Seitenlogo
pm/mae

Carl-Thiem-Klinikum Cottbus erzielt Jahresüberschuss

Cottbus. Auf der jüngsten Aufsichtsratssitzung des Carl-Thiem-Klinikums konnte das Gremium einen Jahresüberschuss von über 3,3 Millionen Euro feststellen. Damit knüpft das CTK an die guten Zahlen des Vorjahres an.

Auf der jüngsten Aufsichtsratssitzung des Carl-Thiem-Klinikums konnte das Gremium einen Jahresüberschuss von über 3,3 Millionen Euro feststellen. Damit knüpft das CTK an die guten Zahlen des Vorjahres an.

Auf der jüngsten Aufsichtsratssitzung des Carl-Thiem-Klinikums konnte das Gremium einen Jahresüberschuss von über 3,3 Millionen Euro feststellen. Damit knüpft das CTK an die guten Zahlen des Vorjahres an.

Bild: Martin Ender / CTK

»Gerade vor dem Hintergrund der Gründung der Medizinischen Universität ist dies ein wichtiges Signal der Stabilität«, verdeutlicht der Aufsichtsratsvorsitzende und Oberbürgermeister Tobias Schick.

»Im Namen des gesamten Aufsichtsrates möchte ich mich bei allen Beschäftigten herzlich bedanken. Mein Dank gilt aber auch der letztjährigen Doppelspitze. Der damaligen Doppelgeschäftsführung Sebastian Scholl und Dr. Götz Brodermann ist es gelungen, eine hervorragende medizinische Versorgung sicherzustellen und gleichzeitig die finanzielle Grundlage hierfür zu schaffen«, so Schick.

Zu dieser Einschätzung kommt auch CTK-Geschäftsführer Sebastian Scholl. »Das vergangene Jahr zeichnete sich durch erhebliche Kostensteigerungen im operativen Betrieb aus, die wiederum nicht vollständig durch die Kostenträger refinanziert wurden. Ein Großteil der deutschen Kliniken kann die Ausgaben aktuell nicht mehr aus den laufenden Einnahmen finanzieren. Durch diese strukturelle Unterfinanzierung ist es mittlerweile eine Ausnahme, dass ein Krankenhaus dieser Größe heute schwarze Zahlen schreibt.«

Scholl sieht das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus vor dem Übergang in die Landesträgerschaft und der damit zu gründenden Unimedizin gut aufgestellt.

Hintergrund:

Diese Woche wird im Brandenburger Landtag das Universitätsmedizingesetz beraten und verabschiedet. Zum 1. Juli 2024 soll die neue Medizinische Universität Lausitz - Carl Thiem gegründet werden. Medizinische Wissenschaft und Universitätsklinikum werden in einer eigenständigen Universität zusammengeführt. Dafür geht das Carl-Thiem-Klinikum der Stadt Cottbus in die Trägerschaft des Landes Brandenburg über.


Meistgelesen