pm

Aktiv-Kita erhält 1.000 Euro

Mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro überraschten Mirko Wilhelm, Standortleiter von Arvato in Cottbus, sowie Annett Milde, Schwerbehindertenvertreterin von Arvato in Cottbus und Senftenberg, diese Woche die Striesower Kindergartenkinder.
Bilder

Im Rahmen der Aktion „Dein Projekt für die Lausitz“ wählten die mehr als 1.450 Mitarbeitern des Kommunikationsdienstleisters die gemeinsame Kindertagesstätte der Gemeinden Dissen-Striesow, Briesen und Guhrow zum Gewinnerprojekt. Die Aktivkita „Vier Jahreszeiten“ in Dissen-Striesow erfreut sich stetig steigender Beliebtheit. Mehr als 130 Kinder besuchen derzeit die idyllisch zwischen Wald und Feldern gelegene Einrichtung. „Wir haben hier viel Natur – ideal für Kinder“, schwärmte Kita-Leiterin Ramona Luger gegenüber den arvato-Vertretern von den guten Bedingungen. „Selbst bei Regen sind wir viel draußen. Dann schauen unsere Kleinen, ob die Pfützen schon tief genug sind.“ Doch mit der Popularität kam auch der Platzmangel. Um wieder mehr Fläche zum Spielen zu haben, entwarfen die Erzieher zusammen mit einer ortansässigen Tischlerei ein Podest. Oben soll eine gemütliche Kuschelecke entstehen und der Bereich darunter genügend Stauraum für die Schlafmatten der Kinder bieten. Allerdings konnte die Idee nicht sofort umgesetzt werden. Die Erzieher der kleinen Dorfkita wussten nicht, woher sie das Geld nehmen sollten und bewarben sich mit dem Projekt bei Arvato. „Wir sind gut in die Dorfgemeinschaft integriert“, erklärte Luger bei der Spendenübergabe die Besonderheit der Einrichtung in Striesow. So würden die Kinder sorbisch-wendische Traditionen und die Sprache erlernen und beides wieder zurück in die Familien tragen. Im Gegenzug erfährt die Kita Unterstützung bei ihren Vorhaben. Über die Aktion
Im September 2011 rief arvato in Cottbus die Aktion „Dein Projekt für die Lausitz“ ins Leben. Monatlich spendet das Unternehmen 1.000 Euro für eine gemeinnützige Einrichtung oder ein soziales Projekt in der Lausitz. Angetrieben wird die Aktion durch die Vision, die Heimat des Unternehmens und auf diesem Wege auch die eigenen Mitarbeiter sowie ihre Familien zu unterstützen. So konnten bereits 52.000 Euro an Organisationen in der Region überreicht werden.


Meistgelesen