jho

Der Fischerfest-Samstag in Bildern

64. Peitzer Fischerfest geht heute zuende

Cottbus. Am Montag wird der letzte Veranstaltungstag des diesjährigen Fischerfestes eingeläutet. Während Peitz also noch einmal feiern darf, haben wir unsere Runde übers Festgelände am Samstag gedreht. Unsere Bilder mit angelnden Nixen und feiernden Stechern findet man hier...

Der Samstag ist in jedem Jahr immer der Austragungsort, einer ganz besonderen Tradition: Dem Fischerstehen. Dieser Brauch geht mehrere Jahrzehnte zurück, damals vertrieben sich die Fischer auf diese Art die Zeit am Teich. Heute ist das Fischerstechen ein Gaudiwettkampf ohnegleichen, Spaß und Unterhaltung sind garantiert. Die Feuerteufel der Feuerwehr Ottendorf sicherten sich in diesem Jahr den Titel am Teufelsteich, zweiter wurden die Turner vom Team O-Burg vor dem Amt Peitz. Die drittplatzierten Mädels der Amtsverwaltung überzeugten die Jury zudem und holten den Preis fürs beste Kostüm.

Auf dem Festgelände ging es ebenfalls am Samstag hoch her. Neben der enviaMStädtetour, bei der Peitz den vorläufig siebenten Platz belegte, lockte die Peitzer Estrade vor die Bühne. Nach den Salutschüssen der Schützen sorgten die Kinder und Jugendlichen aus Peitz und Umgebung mit ihren Tänzen und Liedern für Stimmung.

Majestätisch wurde es ebenfalls, denn Teichnixe Jenifer Fiebow hatte in diesem Jahr besonders viele Amtskolleginnen eingeladen. Neben den regionalen Majestäten wie die Forster Rosenkönigin oder Gubens Apfelkönigin schauten auch die Sächsische Fischkönigin sowie die Fränkische Karpfenkönigin. Beim Angeln im Hans-Wilhelm-Blume-Teich im Volkspark konnten sie ihr Geschick unter Beweis stellen.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.