tok/pm

Donnerstag Verkaufsstart für Eisbären-Karten

Die Lausitzer Füchse starten am Donnerstag (20. Juli) um 10 Uhr mit dem Verkauf der Eintrittskarten für das Heimspiel gegen die Eisbären Berlin. Die Partie findet am 11. August um 19.30 Uhr statt. Bereits ab etwa 16.30 Uhr wird an diesem Tag das neue Team vorgestellt. Der Kartenverkauf erfolgt wie gewohnt zeitgleich über sämtliche Vorverkaufsstellen und den Online-Ticket-Partner etix.com.

Achtung: Die Geschäftsstelle der Füchse befindet sich seit April in der Straße der Kraftwerker 11. Wegen der sich bereits abzeichnenden hohen Nachfrage nach Sitzplatzkarten haben sich die Lausitzer Füchse entschlossen, den N-Block mit Sitzplätzen zu bestücken. Das erfolgt aber nur für die Partie gegen Berlin. Die Sitzplatzkarte kostet hier 17 Euro.

Für die Fans aus Berlin ist der L-Block vorgesehen. Hierfür reservieren die Füchse 150 Tickets für Anhänger, die mit Bussen nach Weißwasser reisen. Die Karten können an der Abendkasse gekauft werden. Wer ganz sicher gehen will, kann sich auch seine Karten vorab online kaufen. Telefonische Bestellungen nehmen die Lausitzer Füchse grundsätzlich nicht entgegen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Flammeninferno: Frisch renoviertes Wohnhaus brennt nieder

Sornßig. In der Nacht zu Freitag kam es in Sornßig gegen 1:15 Uhr zu einem Wohnhausbrand. Der Bewohner eines Hauses hatte den Brand in seinem Zuhause bemerkt und noch versucht, mittels Feuerlöscher selbst gegen die Flammen zu kämpfen. Unglücklicherweise scheiterte er dabei.Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, schossen schon große Flammen aus den Fenstern des mit Holz vertäfelten Hauses. Immer mehr wurde klar: Hier ist nichts mehr zu retten!Hunderte Meter Schlauch mussten gelegt werden, um Löschwasser zur Einsatzstelle zu bekommen. Immer wieder zündete das Feuer im Inneren durch, die Flammen schlugen zum Schluss auch aus dem Dachstuhl. Die Holzfassade machte es den Kameraden zusätzlich schwer, da immer wieder Glutnester im Holz entfachten.Besonders traurig: Das Objekt - unter anderem die Fassade - wurde erst Anfang des Jahres renoviert. Einige Kameraden der Feuerwehr waren sogar beim Umbau selbst mit dabei.Bis in die Morgenstunden zog sich der Einsatz, gegen 4 Uhr war das Feuer schließlich vollkommen unter Kontrolle. Die Polizei hat vor Ort ihre Ermittlungen übernommen, im Laufe des Freitags wird vermutlich ein Brandursachenermittler seine Arbeit aufnehmen.Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.LausitznewsIn der Nacht zu Freitag kam es in Sornßig gegen 1:15 Uhr zu einem Wohnhausbrand. Der Bewohner eines Hauses hatte den Brand in seinem Zuhause bemerkt und noch versucht, mittels Feuerlöscher selbst gegen die Flammen zu kämpfen. Unglücklicherweise…

weiterlesen