Wellnessreisen – Urlaub mit dem besonderen Extra

Um seinem Körper etwas Gutes zu tun, entscheiden sich viele, im Rahmen eines Urlaubs nicht nur Sightseeing zu betreiben oder am Strand in der Sonne zu liegen. Zusätzliche Angebote, die nebenbei auch Körper und Geist verwöhnen liegen im Trend. Sei es eine Frischluftkur an Nord- oder Ostsee oder der Yogakurs auf einer einsamen Berghütte: Um dem Alltagsstress zumindest für eine kurze Zeit entkommen zu können, gibt es heute zahlreiche Möglichkeiten.

Ausruhen und Abschalten: Eine Massage macht die Erholung im Urlaub perfekt.

Damit das Abschalten vom Alltag und die Erholung vom täglichen Stress besser gelingt, kann die Zeit im Urlaub genutzt werden, um sich ausgiebig um das körperliche und geistige Wohlbefinden zu kümmern. Der Wellnesstourismus boomt und der Trend zu mehr Fitness, gesunder Ernährung und einer achtsamen Lebensweise spiegelt sich auch in den veränderten Angeboten der Tourismusbranche wieder. Mit entsprechenden Erholungspaketen als spezielles Extra wird der Urlaub zum ganz besonderen Erlebnis.

Kurztrip ins Glück

Vor allem Kurzurlaube und Wochenendtrips werden in der letzten Zeit immer häufiger gebucht. Waren vor einiger Zeit noch ausgedehnte Urlaube mit ayurvedischen Anwendungen in Sri Lanka oder der Meditationskurs mit einheimischen Mönchen gefragt, gibt es zunehmend einen Trend zur schnellen Erholung für Zwischendurch.

Viele Reiseziele in Deutschland oder im nahen europäischen Ausland haben dafür attraktive Möglichkeiten zu bieten. Neben Nord- und Ostsee oder den deutschen Wald- und Bergregionen wie Erzgebirge oder Bayerischer Wald, sind überall Reiseziele gefragt, die mit wenig Aufwand und in einer kurzen Zeit erreicht werden können. Rund 29 Prozent der Deutschen bleiben zum Erholen gerne im eigenen Land. Damit ist Deutschland auch gleichzeitig das beliebteste Reiseziel hierzulande, so die aktuellen Reiseanalysen der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR).

"Unsere Wellnesskunden suchen vermehrt kleine Auszeiten vom Alltag über das Jahr verteilt."         Stephanie Holweg, Tui Reisen

Ein repräsentativer Wellnessbereich ist für Hotels und Ferienanlagen Pflicht, die versuchen, Besucher zum Erholen in ihre Häuser zu locken. Nebenbei steht jedoch oft auch ein umfangreiches Programm an verschiedenen Massagen, Hautbehandlungen oder auch verschiedenen Fitnesskursen zur Auswahl. Kurze Wege und eine Rundumversorgung sorgen beim Wellnessurlaub dann auch übers Wochenende dann für die bestmögliche Entspannung.

Erwachsenenhotels: Nachfrage steigt

In der Branche zeigt sich seit einiger Zeit eine verstärkte Nachfrage nach Hotels und Unterkünften, die nur für Erwachsene vorgesehen sind. Laut einer gemeinsamen Umfrage des Reiseanbieters Beauty24 und der Gruppe Wellness-Hotels & Resorts im Frühjahr 2016 würden sich 59 Prozent der Befragten eher für ein Adult-Only-Hotel entscheiden, als für ein normales Wellnesshotel.
Da diese Art von Urlaub jedoch ohnehin kaum mit der Familie verbracht wird (5 Prozent), ist dieses Ergebnis nicht so überraschend. Am häufigsten wird Wellnessurlaub mit dem Partner (66 Prozent) oder mit Bekannten (19 Prozent) gebucht. Für die persönliche Erholung steht bei einer solchen Reise vor allem Ruhe im Mittelpunkt.

Toptrend Medical Wellness

Immer häufiger wird der Urlaub auch mit dem Praktischen verbunden. Ein Facelifting, die Laserbehandlung oder auch ein neues Gebiss – viele dieser Behandlungen sind im Ausland preisgünstiger. Dann bietet es sich an, bei der Reise beides unter einen Hut zu bringen. Der Medizintourismus boomt jedoch nicht nur im Ausland. Auch nach Deutschland kommen immer mehr Menschen aus den verschiedensten Ländern. Die hiesige medizinische Behandlung ist überall sehr gefragt.

Zahnbehandlung im Ausland: Bestimmte Leistungen übernimmt inzwischen die gesetzliche Krankenkasse.

Dennoch sind verschiedene Eingriffe auch für uns im Ausland günstiger. Wer für eine Lasertherapie am Auge oder für einen Zahnersatz in ein anderes Land reist, bekommt sogar unter Umständen bestimmte Kosten von der gesetzlichen Krankenversicherung erstattet. Allerdings sollten Informationen über die Formalitäten vor Antritt der Reise geregelt werden. Welche Eingriffe bezuschusst werden, kann bei der jeweiligen Krankenkasse in Erfahrung gebracht werden. Bei einer Zusatzversicherung gelten unter Umständen nochmals andere Bedingungen.

Medizintourismus für bestimmte Eingriffe

Da viele Operationen in Deutschland nicht übermäßig teuer sind, kommen für den Urlaub mit dem gewissen Extra vor allem Eingriffe in Frage, die hier wenig oder gar nicht von den Krankenkassen unterstützt werden. Neben den hierzulande kostenintensiven Zahnbehandlungen sind dies unter anderem die verschiedensten kosmetischen Eingriffe.

Insgesamt ist es sinnvoll, auf einen seriösen Anbieter Wert zu legen und sich im Vorfeld genauestens zu informieren. Neben der fachlichen Qualifikation und den Hygienestandards sind bei medizinischen Eingriffen auch Sprachbarrieren bei Beratung und Versorgung zu beachten. Inzwischen haben sich für verschiedene Eingriffe jeweils spezielle Länder oder Regionen einen gewissen Ruf erarbeitet. Dort sind dann verstärkt Angebote für ausländische Patienten vorhanden.

Wer schön sein will muss reisen: Verschiedene kosmetische Eingriffe sind im Ausland weitaus günstiger.

Gesunde Ernährung und Fitness im Urlaub

Spielt eine gesunde Lebensweise mit einer entsprechenden Ernährung auch im Alltag zunehmend eine größere Rolle, sind entsprechende Angebote immer häufiger auch im Urlaub gefragt. Die Reiseveranstalter und Hotelbetreiber reagieren darauf mit den entsprechenden Gesundheitskursen. Im entspannten Ambiente ist es möglich, sein Wissen im Bereich Ernährung und Fitness zu erweitern.
Aber auch der Speiseplan der Hotels selbst hat sich diesbezüglich auf die veränderten Ansprüche der Gäste eingestellt. In vielen Wellnesshotels ist es mittlerweile Standard, dass auch umfangreichere vegetarische oder vegane Mahlzeiten zur Auswahl stehen. Zudem werden auch verstärkt besondere Ernährungsformen oder Einschränkungen aufgrund von Allergien oder Unverträglichkeiten berücksichtigt.

Auch Fitnessangebote oder Kurse zum Erlernen von Entspannungstechniken sind verstärkt in den Programmen der Reiseveranstalter zu finden. Bei der oben genannten Umfrage waren entsprechende Angebote besonders gefragt.

Nachhaltiges Erlebnis

Besondere Beratungsangebote von Ernährungsfachkräften oder Fitnesscoaches stehen hoch im Kurs. Komplettangebote zum Thema Fastenwandern oder spezielle Detox-Wochen etwa sind solche Möglichkeiten, im Urlaub neben der Entspannung auch aktiv an der eigenen Körperkultur zu arbeiten. So kann beispielsweise in einem Kochkurs die Verwendung gesunder Nahrungsmittel in der Praxis erprobt und erlernt werden. Auch das Kennenlernen von fremdländischen Küchen, modernen Ernährungstrends oder alternativen Zubereitungsmethoden werden angeboten.

Beim Wellnessurlaub ist es möglich, den Fokus zu verlagern und einmal ganz auf sich selbst zu richten. Ohne Zeitdruck können in ruhiger Umgebung Alternativen zu den alltäglichen Ernährungsgewohnheiten ausprobiert werden. Dann geht jeder nach seinem Urlaub mit dem guten Gefühl wieder nach Hause, auch aktiv etwas für sich selbst getan zu haben. Neben den verschiedenen Verwöhnprogrammen wie Massagen oder Bäder, wird dann auch ein Stück Wissen oder neue Erfahrungen mit in den Alltag genommen.

Zehren von den Erfahrungen

So kann noch weit über den Urlaub hinaus von den Erlebnissen oder gesammelten Informationen profitiert werden. Auch ein Kurztrip über das Wochenende wird dann zur nachhaltigen Erfahrung. Erlernte Entspannungstechniken oder Übungen aus dem Yogakurs können gut in den Alltag zu Hause integriert werden. Gleichermaßen dienen Ratschläge zu gesunder Ernährung oder bestimmte Diätpläne als Richtlinie für den Speiseplan auch in der eigenen Küche oder bei der Auswahl im Supermarkt. 

Der Unterschied zu medizinisch angeordneten Kuren ist, dass die Angebote auf Freiwilligkeit basieren. Wer sich neben ein paar erholsamen Tagen langfristig etwas Gutes für Gesundheit und Geist tun will, wird sich von vielen Angeboten angesprochen fühlen.

Fazit

Egal welche Schwerpunkte für die individuelle Erholung wichtig sind, die Reiseveranstalter und Hotelbetreiber sind für die aktuellen Trends bestens gerüstet. Angebote, die genau auf die Wünsche und Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe zugeschnitten sind, sollen eine gelungene Auszeit gewährleisten. Neben den Standards wie Sauna oder Massage ergänzen Beratungsangebote und spezielle Kurse die Möglichkeiten zur ganzheitlichen Erholung.

Vor allem im Bereich Gesundheit, Ernährung und Fitness möchten viele Betreiber in Zukunft noch weiter investieren. Gerade in Deutschland sollen so zusätzlich zu Natur- und Kulturtouristen verstärkt Urlauber in die verschiedenen Regionen gelockt werden. So kann sich jeder, auch ohne weit reisen zu müssen, zwischendrin die wohlverdiente Auszeit vom Alltagsstress gönnen.

 

Bildquellen:

Foto 1: Fotolia, © aletia2011
Foto 2: Fotolia, © SolisImages
Foto 3: Fotolia, © Africa Studio