cw

VfL weiht am 16. September Holzspielplatz ein

Das Holzspielplatz-Projekt des VfL Pirna-Copitz  steht kurz vor der Vollendung. Die Bauarbeiten gehen sehr gut voran, ein Großteil der Holzkonstruktion ist bereits aufgebaut.   

„Wir haben einen Traum. Kinder und Jugendliche, Familien und Freunde. Sie sollen sich beim VfL Pirna-Copitz noch wohler fühlen. Deswegen werden wir einen Holzspielplatz bauen“, hatte der VfL im vorigen Herbst angekündigt.  Direkt auf dem Gelände des Willy-Tröger-Stadions. Spielen, lernen, kommunizieren, Freunde finden. Für das Projekt hat der Verein sehr viel Unterstützung von vielen Unterstützern erfahren, die über  die Crowdfunding-Plattform 99Funken spendeten. 43 Unterstützer fanden sich für das Projekt zusammen.

Holzpfeiler für Holzpfeiler, Querbalken für Querbalken. Der Holzspielplatz des VfL Pirna-Copitz nimmt immer weiter Form an. In den vergangenen Wochen wurde fleißig an dem VfL-Spielareal gebastelt und gebaut. Auch die Rutsche, eines der Highlights an der Konstruktion, ist mittlerweile aufgebaut. In den nächsten Tagen wird die Arbeit fortgesetzt und an den Feinheiten getüftelt. „Der VfL freut sich schon sehr darauf, den Holzspielplatz am 16. September offiziell zu eröffnen. Einmal mehr gilt es, ein Wort des Dankes an alle Spender zu richten“, sagt VfL-Sprecher Ronny Zimmermann. Um 14 Uhr am 16. September  werden die Kinder das erste Mal den Platz stürmen.  Dafür hat der VfL auch ein kleines Einweihungsprogramm  vorbereitet. „Wir haben diesen Termin gewählt, weil im Anschluss (ab 15 Uhr) die erste VfL-Männermannschaft ihr Landesliga-Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer SSV Markranstädt absolviert“, erklärt Ronny Zimmermann.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.