vf

1500 Tulpen für Riesa - gegen Polio

Zum Weltpoliotag haben die Mitglieder des Rotary Clubs Riesa-Elbland 1500 Tulpen an verschiedenen Orten in Riesa gepflanzt. Damit unterstützte der Rotary Club Riesa-Elbland, wie auch in den vergangenen Jahren, die weltweiten Bemühungen zur Ausrottung der Kinderlähmung in der Welt.

Der Club hat sich einer Aktion von holländischen Rotariern im Rahmen von „End Polio Now“ angeschlossen. Die holländischen Rotarier stellten die Tulpenzwiebeln zur Verfügung. In Boxen zu je 25 Zwiebeln und zum Preis von 15 Euro. Davon gingen direkt 10 Euro an End Polio Now, die von der Gates Stiftung auf 30 Euro verdreifacht wurden. Einen Großteil der Tulpen haben die Clubmitglieder in der Nähe des Krankenhauses, am Parkplatz an der Dr. Külz Straße gepflanzt.

Die Elblandkliniken haben diese Aktion gern unterstützt, ebenfalls die Stadtverwaltung, welche die Fläche zur Verfügung gestellt hat. In den vergangenen Wochen haben zahlreiche Riesaer diesen schönen Blumenschmuck bestaunt. Damit konnte der Rotary Club nicht nur zur Bekämpfung von Polio beitragen sondern auch einen Beitrag zur Verschönerung unserer Stadt leisten.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.