Carola Pönisch

Vonovia und AWO eröffnen Sozialstation

In einem Hochhaus am Amalie-Dietrich-Platz 7 in Gorbitz können vor allem ältere Mieter das gesamte ambulante Dienstleistungsspektrum der AWO nutzen.
Bilder

Die neue, 350 qm große Sozialstation im Erdgeschoss entstand im Zuge der Sanierung des 17-Geschossers. "Ein Umzug am Lebensabend ist für viele Menschen unvorstellbar – und häufig doch unausweichlich, da die gewohnte Umgebung nicht den veränderten Anforderungen im Alter gerecht wird“, sagt Kai-Michael Sigmund, Regionalleiter bei Vonovia in Dresden. „Wir möchten, dass unsere Mieterinnen und Mieter auch im hohen Alter in ihren Wohnungen bleiben und sich lange wohlfühlen können. Dafür benötigt es einen barrierefreien Zugang und Unterstützung im Alltag – all das bieten die neuen Wohnungen und die neue Sozialstation." Die Mieter können hier medizinische Behandlungspflege wie Verbandswechsel oder Medikamentengabe, Hilfe bei der Haushaltsführung und individuelle Betreuungsangebote in Anspruch nehmen. Die Sozialstation entstand nach rund einjähriger Bauzeit durch die Umgestaltung ehemaliger Gewerbeflächen. Im Hochhaus gibt es 208 seniorengerechte Wohnungen.