Carola Pönisch

Messe Dresden: Schnelltestzentrum gestartet

Am Montag, 8. März, punkt 12 Uhr war es soweit: Das erste Dresdner Testzentrum, das kostenlose Corona-Antigenschnelltests anbietet, hat geöffnet.
Bilder

Rund 60 Interessierte standen schon vor der (Zelt)Tür, die sich punkt 12 Uhr öffnete. Ab sofort können sich alle Dresdnerinnen und Dresdner einmal pro Woche hier gratis auf das Coronavirus SARS-CoV-2 testen lassen. Bereits nach 15 Minuten liegt das Ergebnis des Rachenabstrichs vor. Fällt der Test positiv aus, wird sofort eine PCR-Gegenprobe gemacht. Beide Ergebnisse (egal ob positiv oder negativ) werden an das Gesundheitsministerium gemeldet. Das Testzentrum befindet sich auf dem Gelände der Messe Dresden, genauer auf dem Parkplatz P3. Wer mit Pkw anreist, kann diesen auf dem Parkplatz P7 abstellen.  Ab nächste Woche: 1.000 Test täglich möglich Die neue Schnellteststrecke ist täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Termine müssen nicht gebucht werden. Aktuell können 50 Personen pro Stunde getestet werden, in der kommenden Woche soll die Kapazität auf 100 Testende erweitert werden, das wären dann bei zehn Stunden Öffnungszeit 1.000 Tests pro Tag. Organisiert wird das Testzentrum von den Johannitern Dresden und der Dresdner Feuerwehr, die Testzelte stellten die DVB zur Verfügung. „Mit dem Angebot von Antigenschnelltests schaffen wir einen wichtigen zusätzlichen Baustein in der Bewältigung der Corona-Pandemie. Wenngleich uns ein Schnelltest als Momentaufnahme nicht die AHA+L-Regelungen vergessen lassen darf, ist er doch geeignet, nächste Lockerungsschritte zu gehen und diese mit einem Testregime eng zu begleiten. Um diese Aufgabe zu bewältigen, braucht es die Unterstützung vieler Institutionen und Akteure vor Ort. Für die gelungene Organisation in so kurzer Zeit bedanke ich mich sehr“, so Oberbürgermeister Dirk Hilbert.