dd

Kaiserlicher Botschafter besucht Terpe

Eine Spende in Höhe von 25.000 Euro nahm Roland Kaiser als Botschafter der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke am vergangenen Freitag, 29.Juni, in Terpe (Spremberg) entgegen.  

Elf Unternehmen aus der Region hatten den Betrag dem Albert-Schweitzer-Familienwerk Brandenburg e.V. zur Verfügung gestellt. Gleich drei Autos des Vereins wurden im vergangenen Jahr während des großen Sturms »Xavier« beschädigt. Die Fahrzeuge werden jedoch dringend für den Transport von Kindern mit Behinderung benötigt. Da die Leistungen der Versicherung bei weitem nicht ausreichen, stand für Corina und Bert Reifenstein des Spremberger Unternehmens Terpe Bau GmbH fest: »Hier müssen wir was tun. Als Unternehmen tragen wir Mitverantwortung für das Wohl der Menschen in der Region.«

Von soviel Engagement war Roland Kaiser sichtlich gerührt und ließ es sich nicht nehmen, persönlich vorbeizuschauen und seinen Dank auszusprechen. Denn diese Hilfe ist für ihn nicht selbstverständlich und muss, wie er sagt, gewürdigt werden.Zudem besucht der Sänger jährlich die Cottbuser Tafel des Albert-Schweitzer-Familienwerkes Brandenburg e.V. Im Oktober 2013 übernahm Roland Kaiser die Schirmherrschaft für die Cottbuser Tafel des Albert-Schweitzer-Familienwerkes Brandenburg e.V. anlässlich der Eröffnung der neuen Räumlichkeiten der Tafel in Cottbus. »Sie leisten einen Beitrag, der mit Geld nicht aufzuwiegen ist«, so Roland Kaiser und weiter: »Sie unterstützen Kinder und Familien, die Hilfe brauchen, begleiten sie im Alltag und sind Anlaufstelle in Not. Davon konnte ich mich bei meinen Besuchen vor Ort immer persönlich überzeugen, und das Engagement verdient meinen vollsten Respekt.«

Zwei Tage in der Woche engagiert er sich deutschlandweit in verschiedenen sozialen Projekten. Durch Kai Noack, Leiter der Cottbuser Tafel des Albert-Schweitzer-Familienwerkes, wurde der bekannte Schlagerstar auf dessen Engagement in Cottbus aufmerksam. Kennengelernt haben sich beide bereits vor Jahren, bei einem von Kai Noack organisierten Konzert.Roland Kaiser engagiert sich seit 2006 für die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke. Seit 2013 ist der Schlagerstar Botschafter der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke ?

Hintergrund

Seit 61 Jahren unterstützen die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke hilfsbedürftige Kinder und Erwachsene. Der Bundesverband mit Sitz in Berlin vertritt 10 Vereine in 11 Bundesländern mit gesamt 491 Einrichtungen, darunter Kinderdörfer, Schutzhäuser, Familienzentren und Hilfen für Senioren und Menschen mit Behinderungen. Rund 21.200 Plätze für Kinder und Jugendliche sowie 9 800 weitere Plätze stehen zur Verfügung

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.