Belger und Betsch gewinnen 1. BobRun

Altenberg. Insgesamt 17 Kurven und bis zu 15 Prozent Steigung im ENSO Eiskanal: Unter dem Motto "Kraft.Ausdauer.Wille" feierte der BobRun am Samstagvormittag in Altenberg auf einer der anspruchsvollsten Rennschlitten- und Bobbahnen der Welt mit Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet seine Premiere. Auf einer Länge von rund 8,5 Kilometern führte der abwechslungsreiche Kurs durch das angrenzende Waldgebiet und endete in einem Anstieg durch die Bobbahn. Über den Einstieg in Kurve 16 zog sich das steilste Finale von Altenberg bis zum "Startpunkt Bob und Skeleton". Präsentiert wurde der Lauf von der ENSO Energie Sachsen Ost AG, die seit 2008 Hauptsponsor der Kunsteisbahn ist. Bei Dauerregen und Temperaturen knapp über fünf Grad Celsius gingen mehr als 180 Teilnehmer auf die Strecke und die Bahn im Osterzgebirge. Nach 30:10 Minuten erreichte der Leipziger Max Betsch als Erster das Ziel. Er verwies Patrick König (30:47/LAUFHAUS Oderwitz/Europamarathon Görlitz) und Jan Peterzelt (30:53/Dresdner SC 1898) auf die Plätze. Bei den Damen jubelte Tabea Belger (OSC Löbau/Görlitz Falken) mit einer Zeit von 40:02 Minuten gefolgt von Franziska Schneider (40:47/Leipzig) und Lucy Hauswald (41:26/Skiklub Dresden-Niedersedlitz). Neben dem Sieger und der Siegerin der Gesamtstrecke wurden auch die Gewinner der Sonderwertung "Bergziege", in der einzig die schnellsten Laufzeiten in der Bahn betrachtet wurden, gekürt. Auch in dieser Wertung überzeugten Max Betsch (06:25 Minuten) und Tabea Belger (09:04 Minuten) mit Bestwerten. Eine Neuauflage ist für das Jahr 2021 geplant. Alle Informationen und Ergebnisse hier: www.sportwerk-events.de  Insgesamt 17 Kurven und bis zu 15 Prozent Steigung im ENSO Eiskanal: Unter dem Motto "Kraft.Ausdauer.Wille" feierte der BobRun am Samstagvormittag in Altenberg auf einer der anspruchsvollsten Rennschlitten- und Bobbahnen der Welt mit Teilnehmern aus…

weiterlesen

Von den Weinfesten sicher nach Hause

Meißen. Ihre traditionellen Weinfeste feiern Radebeul und Meißen dieses Jahr in neuer Form: Die Feierlichkeiten am Wochenende 25. bis 27. September ziehen sich durch die gesamten Stadtgebiete bis hin zu Weingütern und Weinbergen. „Für die bequeme Heimreise fahren im Auftrag des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) zusätzliche S-Bahnen Richtung Dresden und Pirna“, sagt Lutz Auerbach, Leiter der Verkehrsabteilung im VVO. „Darüber hinaus setzt die Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM) mehr Busse ein.“ Am Weinfestwochenende verkehren in den Nächten von Freitag zu Samstag und Samstag zu Sonntag zusätzliche S-Bahnen der S 1 zwischen Meißen, Radebeul, Dresden und Pirna. „Die S-Bahn fährt ab Meißen-Altstadt bis 23.19 Uhr alle 30 Minuten“, erläutert Stephan Naue, Leiter Produktmanagement Sachsen bei DB Regio Südost. „Anschließend starten noch vier weitere S-Bahnen ab dem Haltepunkt in der Meißner Altstadt um 23.45 Uhr, 0.19 Uhr, 0.53 Uhr sowie 1.53 Uhr elbaufwärts.“ Ab Radebeul-Kötzschenbroda fahren die Züge jeweils circa 15 Minuten später ab. Darüber hinaus werden viele Züge der S 1 um einen weiteren Wagen verstärkt. Die Verkehrsgesellschaft Meißen verbindet mit zusätzlichen Busfahrten die Veranstaltungsorte in Radebeul: Die Linie 400 fährt zwischen Radebeul-Kötzschenbroda und Dippelsdorf, im 30-Minuten-Takt, auch die Stadtlinie 475 fährt alle halbe Stunde. Die Linie 476 wird auf einen Stundentakt verdichtet. Am Freitag und Samstag fahren die Busse bis gegen 23.30 Uhr. „Damit die Besucher in Meißen bequem zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten pendeln können, verkehren die Meißner Stadtverkehrslinien A, B und C bis nach Mitternacht“, sagt Jens Dehnert, Geschäftsführer der VGM. „Die Linie 401 fährt ebenfalls länger und wird am Wochenende im Stundentakt sowie bis Proschwitz fahren. Die Linie 421 verkehrt ebenfalls stündlich und wird über den Busbahnhof und die Altstadtbrücke bis zum Rothen Gut verlängert.“ Detaillierte Informationen zu Fahrplan und Tarif gibt es in allen Servicestellen der Unternehmen im Verbund, im Internet unter www.vvo-online.de und www.vg-meissen.de, per Handy unter www.vvo-mobil.de und an der InfoHotline des VVO täglich unter 0351/ 852 65 55.Ihre traditionellen Weinfeste feiern Radebeul und Meißen dieses Jahr in neuer Form: Die Feierlichkeiten am Wochenende 25. bis 27. September ziehen sich durch die gesamten Stadtgebiete bis hin zu Weingütern und Weinbergen. „Für die bequeme Heimreise…

weiterlesen