pa/asl

Sedlitzer Sorgen im Blick

If you are searching for exceptional http://strandguide.dk/?supply-chain-customer-relationship-management-research-paper, then don't just look anywhere: choose reliable writing services that will meet your need. Sedlitz. Die Senftenberger Stadtteilspaziergänge sind für Bürger immer Anlass, unverblümt zu sagen, was ihnen unter den Nägeln brennt. Im Ortsteil Sedlitz brennt einiges, gerade auch nach der Straßensperrung der B169 zwischen Senftenberg und Sedlitz.

Cheap custom thesis from us are prepared by experts with years of experience in the niche of Ralph Waldo Emerson Essays. We are a reputed name in the best thesis & cheap dissertation writing USA market. For a student, having best custom thesis writing service by his side is pivotal. Simply getting a cheap custom thesis is not going to help; it will Um möglichst viele Fragen zu beantworten, rückte Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich mit großem Gefolge an. Auch seitens der Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) lies man sich nicht lumpen und stellte sich mit dem Geschäftsführer Bernd Sablotny und Gerd Richter, Bereichsleiter Sanierung Lausitz, den Fragen der Bürger.

In puncto Interesse zeigten diese sich den aktuellen Fragen der Bergbausanierung und Straßensperrung der B169 zugetan. Die Brückenfeldkippe, die aus dem Tagebau Ilse-Ost/Sedlitz resultiert, wo zwischen 1921 und 1980 Braunkohle gefördert wurde, soll in fünf Bauabschnitten saniert und sicher gemacht werden. Dabei werden auch zirka 120 Hektar Wald gerodet, was zum Teil für Unmut sorgt, aber viel mehr sind es die angedachten Sprengverdichtungen, die den Hausbesitzern einige Sorgenfalten ins Gesicht zeichnet.

Top website Essay Buying A Car company for businesses and agencies. Our website copywriters can deliver you the desired results. Neben den zeitlichen Abläufen konnte Gerd Richter mit anschaulichen Erklärungen über das Wie und Warum etwas Dampf aus dem Kessel nehmen. Ein Beweissicherungsverfahren für Gebäudeschäden und das Versprechen, dass der Baustellenverkehr nicht durch den Ort führt, beruhigte die Gemüter. Einzig der zeitliche Ablauf musste nach hinten korrigiert werden, da der Wasserstand des Sedlitzer Sees eine wichtige Rolle spielt: »Wir brauchen 98 bis 99 Meter über normal Null, damit die Sprengungen effektiv sind.« Zurzeit bewegt sich der See bei 96,75 Metern. Inklusive der Wiederaufforstung rechnen die LMBV-Experten mit einer Fertigstellung im Frühjahr 2026.

Zeitiger, schon Ende des Jahres, soll die B169 wieder befahrbar sein. Aber auch hier spielt die Zeit nicht in die Karten der LMBV. Probleme, das geeignete Bohrequipment aufzutreiben und immer wieder neue Hohlräume, die schon in zehn Metern Tiefe entdeckt werden, machen eine genaue Prognose schwer: »Wir sind jetzt schon bei 47 Bohrungen, geplant waren 32«, zeigt Gerd Richter das Problem der immer neu entdeckten Hohlräume auf. Dies trifft übrigens auch auf den Wirtschaftsweg zu, den die Sedlitzer Bürger als Notweg für die Anbindung nach Senftenberg bekommen sollten: »Eine Entwässerungsstrecke hat uns auch beim Ersatzweg zurückgeworfen«, berichtet der Sanierungsexperte. So wird mit der Nutzung durch die Sedlitzer Bürger nicht vor Anfang August gerechnet. Dies zog den Unmut einiger Gartenbesitzer nach sich, die aus Senftenberg kommend über Großräschen fahren müssen. Bürgermeister Fredrich versprach dazu eine unbürokratische Lösung für Sondergenehmigungen.

Zum Thema des Abends gehörte auch das Stadtentwicklungskonzept (INSEK) für den Ortsteil Sedlitz: »Wir haben die Expertenrunden und die Gespräche mit dem Ortsvorsteher als erste Phase abgeschlossen und hoffen nun auf eine große Bürgerbeteiligung und viele Ideen«, lässt sich Ann-Kristin Jank, Amtsleiterin des Stadtplanungsamts, vernehmen. Erste Ergebnisse sollen dann Ende des Jahres präsentiert werden. Bürger können ihre Ideen per E-Mail an stadtentwicklungsamt@senftenberg.de  senden.

Mit einer Bratwurst und einem Getränk an der Sedlitzer Feuerwehr ging der Stadtteilspaziergang zu Ende. Nicht alle Fragen konnten geklärt werden, aber zumindest wurden die Probleme gehört.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Weitere Impfaktionen...

Dresden. Noch bis Freitag 24. September, 8 bis 16 Uhr, ist das Impfen im Sozialamt Striesen, Junghansstr. 2, 01277 Dresden, möglich. (BioNTech-Zweitimpfungen von den Terminen 30. August und 3. September.) Noch bis Samstag, 25. September, 10 bis 17 Uhr, können sich Besucher/innen des Herbstmarktes impfen lassen. (BioNTech-Impfstoff: zweiter Impftermin – ist nach drei Wochen beim Hausarzt zu erfolgen.) Am Sonntag, 26. September, 11 bis 17 Uhr, hält ein Impfmobil am Vorplatz des Deutschen Hygiene-Museum. Verimpft werden Johnson & Johnson, BioNTech und erstmalig Moderna für alle Personen ab 18 Jahren. (BioNTech-Impfstoff: zweiter Impftermin – ist nach drei Wochen, Moderna-Impfstoff nach vier Wochen beim Hausarzt zu erfolgen.) Am Dienstag, 28. September, 9 bis 17 Uhr, sind Impfungen im Dorfclub Mobschatz, Am Tummelsgrund 7b, 01156 Dresden, möglich. (BioNTech-Impfstoff: zweiter Impftermin – ist nach drei Wochen beim Hausarzt zu erfolgen.) Am Dienstag, 28. September, 9 bis 16 Uhr, sind Impfungen am JoyNext, Gewerbepark Merbitz 5, 01156 Dresden, möglich. (BioNTech-Impfstoff: zweiter Impftermin – ist nach drei Wochen beim Hausarzt zu erfolgen.) Am Mittwoch, 29. September, 9 bis 17 Uhr, sind Impfungen im Rathaus Klotsche, Kieler Straße 52, 01109 Dresden, möglich. (BioNTech-Impfstoff: zweiter Impftermin – ist nach drei Wochen beim Hausarzt zu erfolgen.) Verimpft werden die Impfstoffe Johnson & Johnson und BioNTech. Bei dem Impfstoff Johnson & Johnson genügt eine Impfung. Personen ab 60 Jahren können diesen Impfstoff nutzen. Mitzubringen sind Krankenversicherungs-Chipkarte, Personalausweis oder Pass sowie, falls vorhanden, der Impfausweis. Den Aufklärungs- und Anamnesebogen gibt es vor Ort. Die Stadtverwaltung hat eine Vielzahl von Impfaktionen an unterschiedlichen Orten geplant. Informationen gibt es unter: www.dresden.de/corona.Noch bis Freitag 24. September, 8 bis 16 Uhr, ist das Impfen im Sozialamt Striesen, Junghansstr. 2, 01277 Dresden, möglich. (BioNTech-Zweitimpfungen von den Terminen 30. August und 3. September.) Noch bis Samstag, 25. September, 10 bis 17 Uhr,…

weiterlesen