Elisa Thaute

Erster Preis für Musiker aus Brandenburg

Senftenberg. Brandenburg hats drauf: Beim Finale des Wettbewerbs "Musik für Kommunen" sahnten junge Musiker aus dem Land des roten Adlers ab.

Bereits im Vorentscheid hatten sich die beiden Cottbuserinnen Lisabet Seiold (Violine) und Marie Jäschke (Klavier) im Rahmen des enviaM-Wettbewerbs als beste Nachwuchsmusikerinnen des Landes Brandenburg erwiesen. Im großen Finale, das im Opernhaus Chemnitz stattfand, stand das Duo gemeinsam mit den jeweils ersten Preisträgern aus Sachsen und Sachsen-Anhalt auf der Bühne und spielte um den ersten Preis. In der ausverkauften Oper Chemnitz überzeugten die beiden Brandenburgerinnen nicht nur die anwesende Fachjury mit ihrem musikalischen Können - sie wurden auch vom Publikum enthusiastisch gefeiert. So ging der 1. Preis an das Cottbuser Duo (siehe Foto) und auch das Publikum wählte mit großer Mehrheit die beiden Brandenburgerinnen, die sich über das Preisgeld von 2.000 Euro und den Publikumspreis (zusätzlich dotiert mit 750 Euro) freuten.

Foto: enviaM

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.