1.000 CTK-Baby des Jahres geboren

Cottbus. Das 1.000 CTK-Baby des Jahres ist da! Bereits am Freitag, den 26. November 2021 wurde die kleine Neu-Cottbuserin, Katja, geboren - 3.050 Gramm hat sie auf die Waage gebracht. Aida Molla Quinteiro und Stefan Stefanov freuen sich über ihr erstes Kind. Und auch wenn die Entbindung nicht einfach war - Mama Aida schwärmt vom gesamten Kreißsaal-Team: "Alle - vom Chefarzt, über die Oberärztin Frau Dr. Schille bis hin zu den Hebammen - haben sich so viel Mühe gegeben. Es war nicht einfach, aber sie haben alles versucht, damit ich eine natürliche Geburt erleben durfte. Und in letzter Minute hat es auch geklappt." Auch im WochenbettHotel hat sich die gebürtige Spanierin rundum bestens betreut gefühlt "Ich war auch schon während der Schwangerschaft im CTK. Alle haben sich so gut um mich gekümmert. Sie haben ein sehr gutes Team, super Krankenschwestern, wirklich sehr, sehr nett. Das ist ein Glück, ein großes Glück!" Immer wieder war ihr neben dem Kreißsaal die Zahl der in diesem Jahr geborenen Babys aufgefallen: „Ich dachte mir – vom Termin her könnte es ja passen, dass ich das 1.000 Baby bekomme. Dass das nun wirklich so ist, ist schon etwas ganz Besonderes.“ Pflegedirektorin Andrea Stewig-Nitschke überreichte der glücklichen Mama ein Begrüßungsgeschenk - u.a. einen Schlafsack für den gesunden Babyschlaf und ein Kuschelkissen. Beides mit dem neuen CTK-Maskottchen, dem Waschbär Carlchen versehen. Im vergangenen Jahr haben übrigens 1.110 Kinder im CTK das Licht der Welt erblickt, ein Monat bleibt noch, um aufzuholen. Aber Hebamme Alina Rózewicz ist da optimistisch. "Einen Corona-Baby-Boom haben wir aber nicht", so die erfahrene Geburtshelferin.Das 1.000 CTK-Baby des Jahres ist da! Bereits am Freitag, den 26. November 2021 wurde die kleine Neu-Cottbuserin, Katja, geboren - 3.050 Gramm hat sie auf die Waage gebracht. Aida Molla Quinteiro und Stefan Stefanov freuen sich über ihr erstes Kind.…

weiterlesen

Niesky verkauft einen Stadtgutschein

Niesky. Gutscheine gelten nicht gerade als kreative Geschenke. Trotzdem werden wieder viele davon zu Weihnachten verschenkt. In Niesky kann man damit dieses Jahr nicht nur anderen eine Freude machen, sondern auch Geschäfte, Gastronomen und Dienstleister vor Ort unterstützen. Seit 30. November gibt‘s in der Touristinfo den Stadtgutschein. Eigentlich sollte er auf dem Weihnachtsmarkt verkauft werden, das klappt aus den bekannten Gründen aber nicht. „Der bezuschusste Gutschein soll den Einzelhandel aber auch Gastronomen und Dienstleister unterstützen und die Kaufkraft an Niesky binden“, teilt Franziska Arauner, in der Stadtverwaltung fürs Marketing zuständig, mit. Der Gutschein kostet 6 Euro. Er hat aber einen Gegenwert von 10 Euro und kann ab dem Zeitpunkt des Verkaufsstarts bei den teilnehmenden Geschäften und Anbietern eingelöst werden. Das Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht, denn der Gutschein ist auf 2.500 Stück limitiert. Deswegen können pro Person auch nur fünf Gutscheine gekauft werden. „Möglich ist diese Aktion nur durch die Unterstützung von unseren Sponsoren, denen wir unseren großen Dank aussprechen“, so Franziska Arauner. Das sind in dem Fall die Stadtwerke Niesky, die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft Niesky, das Bürgerhaus Niesky, die Wohnungsbaugenossenschaft Niesky und TerminBau Niesky. Der Aktionszeitraum beginnt ab dem Kauf des Gutscheins, dieser ist vorerst bis 31. März 2022 gültig. Gegebenenfalls wird der Aktionszeitraum aufgrund der Pandemie verlängert. Die Touristeninformation ist aktuell zu Sonderöffnungszeiten geöffnet. Dienstags von 10 bis 13 Uhr, mittwochs von 14 bis 17 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr kann man den Gutschein kaufen. Es gilt die 2G-Regel.  Alle teilnehmenden Händler finden Sie auf www.niesky.de. Ein regelmäßiger Blick auf die Seite lohnt sich, den aktuell können sich interessierte Gewerbetreibende noch für diese für sie kostenfreie Aktion anmelden. „Es wäre schön, wenn noch weitere Händler, Gastronomen oder Dienstleister den Gutschein annehmen würden, damit die Aktion für Niesky einen nachhaltigen Wert besitzt“, so Franziska Arauner. Gutscheine gelten nicht gerade als kreative Geschenke. Trotzdem werden wieder viele davon zu Weihnachten verschenkt. In Niesky kann man damit dieses Jahr nicht nur anderen eine Freude machen, sondern auch Geschäfte, Gastronomen und Dienstleister vor…

weiterlesen