Viola Klein ist finnische Honorarkonsulin

Dresden. Die Dresdner Unternehmerin Viola Klein, Gründerin und derzeit Geschäftsführerin der Saxonia Systems Holding GmbH, wurde vergangene Woche zur Honorarkonsulin von Finnland in Dresden ernannt. Damit steigt die Anzahl der honorarkonsularischen Vertretungen von Finnland in Deutschland auf zehn. Viola Klein ist zudem die erste weibliche Honorarkonsulin Finnlands in Deutschland. »Die Anfrage aus Finnland, als Honorarkonsulin tätig zu werden, ehrt mich sehr«, sagt Viola Klein. »Finnland ist in vielerlei Hinsicht ein vorbildliches Land, allein wenn man sich die Bildungspolitik anschaut. Ich möchte mein Netzwerk vor allem dafür einsetzen, dass Unternehmen beider Länder in regen Austausch treten.« Die gebürtige Dresdnerin verfügt über ein umfangreiches Netzwerk und engagiert sich für Wohltätigkeitsorganisationen, sie ist u.a. Mitglied im Kuratorium der Deutschen AIDS-Stiftung und Initiatorin der HOPE-Gala Dresden, die Spenden für das Kinderprojekt HOPE Cape Town in Südafrika sammelt. 2011 wurde sie von den Lesern des WochenKurier zur »Dresdnerin des Jahres« gekürt. In Sachsen leben rund 240 Finnen, an der Universität Dresden wird die finnische Sprache unterrichtet und die Deutsch-Finnische Freundschaftsgesellschaft DFG ist dort sehr aktiv. Die honorarkonsularische Vertretung wird in Dresden in den Räumlichkeiten des Unternehmens von Viola Klein am Fritz-Förster-Platz 2 angesiedelt sein und ist ab 28. Januar dienstags und donnerstags 16 bis 18 Uhr geöffnet.Die Dresdner Unternehmerin Viola Klein, Gründerin und derzeit Geschäftsführerin der Saxonia Systems Holding GmbH, wurde vergangene Woche zur Honorarkonsulin von Finnland in Dresden ernannt. Damit steigt die Anzahl der honorarkonsularischen…

weiterlesen

E-Scooter: Jetzt ist auch TIER Mobility in Dresden am Start

Dresden. TIER Mobility, nach eigenen Aussagen führender deutscher und europäischer Anbieter im Bereich Mikromobilitätsdienste, startet heute (17. Januar) seinen E-Scooter-Service in Dresden – als erste Stadt in Sachsen. In der Startphase werden rund 200 TIER-Scooter der neusten Generation mit austauschbaren Batterien aufgestellt. Zu finden sind die E-Roller wie ihre Konkurrenten von Limes an zentralen Verkehrsknotenpunkten sowie belebten Bereichen der Stadt und stehen Nutzern rund um die Uhr zur Verfügung. Durch den Einsatz von Modellen mit austauschbaren Batterien wird das tägliche Hin-und-Her-Fahren der Scooter zum Aufladen in Lagerhäuser überflüssig. Mit einer neuen Flotte, bestehend aus zwei E-Vans, kann das lokale Team in Dresden leere Batterien direkt vor Ort durch geladene Batterien ersetzen, ohne Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren nutzen zu müssen. Die neue Generation von TIER-Scootern sorgt mit einem größeren Vorderrad, Hinterradantrieb und einem höheren Gewicht für bessere Bodenhaftung bei winterlichen Straßenverhältnissen. Die Scooter kommen so mit rutschigem Untergrund noch besser zurecht und weisen eine verbesserte Bremsleistung auf.TIER Mobility, nach eigenen Aussagen führender deutscher und europäischer Anbieter im Bereich Mikromobilitätsdienste, startet heute (17. Januar) seinen E-Scooter-Service in Dresden – als erste Stadt in Sachsen. In der Startphase werden rund 200…

weiterlesen