pm/asl

Michael Schütze ist der Neue

Something that makes an affordable Dissertation Consulting Service Gnral even cheaper is a nice list of freebies. Choose us and save your precious dollars! Lets write your essay: Service and communication. We believe that constant interaction between students and a professional essay writing service is a must. Thats why we have a reliable Customer Support Team, ready to assist 24/7! You can reach us via Senftenberg. Im Landkreis OSL sorgen 26 Regionalbuslinien, die darin integrierte Schülerbeförderung sowie vier Stadtverkehrslinien in Senftenberg und Lübbenau dafür, dass Bürger jeden Alters zuverlässig und sicher an ihr Ziel kommen.

Our PhD Expert Professors provide standard Thesis Research Proposal Examples, Thesis writing service with online guidance and support. We also provide Research Gemanagt werden diese Angebote, die 2,8 Millionen Fahrplankilometer pro Jahr umfassen, von der kreiseigenen Verkehrsgesellschaft Oberspreewald-Lausitz mbH (VGOSL) mit Sitz in Senftenberg. Diese hat seit kurzem einen neuen, jungen Geschäftsführer. Seit dem 1. April ist Michael Schütze »an Bord«.

Completing urgent orders: if you missed right time and didnt turn to Phd Research Proposal On Climate Change Adaptation in advance, but your paper needs to be delivered soon, you can get immediate assistance from PghDify.com. We guarantee timely delivery even within short terms. Our experienced editor can edit your project fast, without losing quality of work. Citation and formatting fixes: requirements Der 36-jährige Dresdner verfügt über ein umfangreiches Wissen rund um das wettbewerbliche Gefüge der Branche, kennt das Zusammenspiel zwischen Aufgabenträgern und Verkehrsunternehmen genauso gut, wie aktuelle betriebliche und technologische Herausforderungen der deutschen ÖPNV-Landschaft.

Become a published ebook author to leverage the viral power of the web and boost your online lead generation with RightlyWritten's see it here. Die Wahl auf den Dresdner fiel im Ergebnis eines umfangreichen, überregional geführten Bewerberverfahrens. Schütze, der einen Masterabschluss im Studiengang Verkehrswirtschaft aufweist, war acht Jahre lang für ein auf Fragen des Verkehrswesens spezialisiertes, weltweit tätiges, Beratungsunternehmen tätig. Hier leitete er Projekte zur Verkehrsplanung und Verkehrswirtschaft, erstellte ÖPNV-Angebotskonzepte und arbeitete an zahlreichen Nahverkehrsplänen und Verkehrserhebungen in der gesamten Bundesrepublik mit. Später verantwortete er mit dem Themenfeld Verkehrstelematik einen Bereich, der durch die zahlreichen Automatisierungs- und Digitalisierungsbestrebungen an Aktualität gewonnen hat. Parallel wirkte er an Machbarkeitsstudien und Standortkonzepten für die Einführung von Elektro- und Wasserstoffbussen mit.

Nun bildet die VGOSL seinen beruflichen Lebensmittelpunkt. Das Ankommen im Landkreis verlief für ihn ohne Reibungsverluste. »Nach dem Kennenlernen der Strukturen und Ansprechpartner war ich schnell in das Tagesgeschäft involviert. Ich habe hier tolle Mitarbeiter, die mich ganz ausgezeichnet unterstützen und freue mich über meine neue Aufgabe«, erklärt er mit Blick auf sein zehnköpfiges Team.

Für die vor ihm liegende Zeit freut sich der dreifache Familienvater darauf, nun auch im ländlichen Bereich innovative Themen begleiten zu können: »Auch im Regionalverkehr kommen alternative Antriebe sowie weitere, innovative und technologiegetriebene Ansätze inzwischen an. Gerade hier in der Lausitz entsteht dabei ein hochdynamisches Umfeld - weil wichtige Aufgaben, wie eben die Anpassung der Antriebstechnologie, noch vor uns liegen, aber die verfügbaren Angebote am Markt nach wie vor sehr vielfältig sind. Ich finde das sehr spannend und habe jetzt die Möglichkeit, das Ganze direkt mitzugestalten.«

Grit Klug, Erste Beigeordnete des Landkreises Oberspreewald-Lausitz und Dezernentin für Bau, Ordnung und Umwelt der Kreisverwaltung: »Wir stehen als Landkreis und somit mit der VGOSL vor der Aufgabe, perspektivisch auch hier im ländlichen Raum alternative Antriebsformen der Busflotte zu realisieren sowie die erforderliche Infrastruktur hierfür herzustellen. Mit Herrn Schütze haben wir einen kompetenten und erfahrenen Verantwortungsträger und Ansprechpartner gewinnen können. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.«

Michael Schütze folgt auf Gregor Niessen, der in den Ruhestand wechselte. Dieser war seit Dezember 1995 der erste Geschäftsführer der VGOSL und baute das Unternehmen maßgeblich mit auf. Die Verkehrsgesellschaft Oberspreewald-Lausitz mbHDie VGOSL ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen des Landkreises Oberspreewald-Lausitz mit Sitz in der Roßkaupe 6 in Senftenberg.

Auf Grundlage des Nahverkehrsplanes plant und realisiert die VGOSL den öffentlichen Busverkehr, erstellt und überarbeitet flächendeckend und bedarfsgerecht Fahrpläne und wirkt auf ein koordiniertes Verkehrsangebot mit den übrigen Angeboten des ÖPNV hin. Die Mitarbeiter stehen im engen Austausch mit der Kraftverkehrsgesellschaft Dreiländereck mbH, die als Verkehrsdienstleisterin den Regionalbus- und Stadtverkehr im öffentlichen Personennahverkehr des Landkreises erbringt.

Nähere Informationen unter: www.vgosl.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Start für den digitalen Corona-Impfnachweis in Sachsen

Sachsen. In den Impfzentren in Belgern, Zwickau, Riesa, Borna, Kamenz und Pirna erhalten ab sofort vollständig Geimpfte die Zertifikate für den digitalen Impfnachweis. Die weiteren Impfzentren folgen im Laufe dieser Woche. Dafür wird zusätzliches Personal in den Impfzentren eingesetzt. Für die Bürgerinnen und Bürger ist das Angebot kostenlos. Das Angebot in den Impfzentren besteht nur tagesaktuell für die jeweils verabreichten Impfungen, Nachtragungen sind dort nicht möglich. Dazu erklärt Gesundheitsministerin Petra Köpping: »Der digitale Impfnachweis ist eine zusätzliche und freiwillige Möglichkeit, um Impfungen zu dokumentieren. Geimpfte können sich damit Informationen wie Impfzeitpunkt und Impfstoff auch personalisiert bequem auf ihr Smartphone speichern. Dies kann im Alltag vieles erleichtern. Ich freue mich sehr, dass wir in Sachsen frühzeitig dieses Angebot zur Verfügung stellen können und danke allen Beteiligten für die schnelle Umsetzung. Wichtig ist aber: Die Impfzentren können bereits früher verabreichte Impfungen nicht nachträglich digital erfassen, dies ist aus medizinrechtlichen Gründen nicht möglich. In diesem Fall sind die Apotheken der richtige Ansprechpartner.« Seit Montag, 14. Juni 2021, können sich bereits zuvor vollständig Geimpfte in vielen Apotheken deutschlandweit den digitalen Nachweis einer vollständigen Impfung nachträglich ausstellen lassen. Auch bei Ärzten soll die Ausstellung des digitalen Corona-Impfpasses bald möglich sein, teilnehmende Ärzte können dies auch rückwirkend anbieten. Für den digitalen Impfpass sind folgende Daten erforderlich: Name, Vorname, Geburtsdatum, Impfzentrum, Tag der 1. und 2. Impfung sowie Impfstoff. Zur Erstellung des COVID-19-Impfzertifikats übermittelt das Impfzentrum, Arztpraxen oder Apotheken die notwendigen personenbezogenen Daten an das Robert Koch-Institut (RKI), das das COVID-19-Impfzertifikat technisch generiert. Das RKI ist befugt, die zur Erstellung und Bescheinigung des COVID-19-Impfzertifikats erforderlichen personenbezogenen Daten zu verarbeiten. Nach Eingabe oder Übernahme der Daten wird ein 2D-Barcode (QR-Code) erstellt, den die Nutzer direkt abscannen können oder auf einem Papierausdruck mitbekommen und später über kostenlos zur Verfügung gestellte Apps (u.a. auch die Corona-Warn-App des Bundes oder »CovPass« des RKI) einscannen können. Die App speichert die Impfbescheinigung lokal auf dem Smartphone. Auch ein Vorzeigen des QR-Codes auf Papier ist aber möglich. Der »gelbe« Impfausweis kann ebenfalls weiterhin vorgezeigt werden, um eine vollständige Impfung zu belegen.In den Impfzentren in Belgern, Zwickau, Riesa, Borna, Kamenz und Pirna erhalten ab sofort vollständig Geimpfte die Zertifikate für den digitalen Impfnachweis. Die weiteren Impfzentren folgen im Laufe dieser Woche. Dafür wird zusätzliches Personal in…

weiterlesen