sst

41 Grad Celius: Hitzerekord im Weinberg

Großräschen. Das hat Landwirt und Winzer Dr. Andreas Wobar noch nicht erlebt. Am Sahara-Mittwoch um 15.10 Uhr kletterte das amtlich geeichte Thermometer der Wetterstation im Weinberg am Großräschener See auf sage und schreibe 41 Grad Celsius.

„Bei der Hitze haben nicht nur wir Menschen Stress, auch die Pflanzen dürsten nach Wasser“, sagt Andreas Wobar. Während er auf seinem Acker zusehen muss, wie die bevorstehende Ernte die Feldfrüchte Getreide, Raps und Mais hilflos der brennenden Hitze mit akutem Wassermangel ausgeliefert sind, wird im Weinberg dank Tröpfchenbewässerung dem Trockenstress der Reben entgegengewirkt.

Die notwendigen Handarbeiten im Weinberg am Großräschener See legt er in die frühen Morgenstunden. „Heute früh zum Sonnenaufgang gegen 3.45 Uhr waren es erträgliche 14 Grad Celsius“, lächelt er. „Da kommen dann bei der Arbeit die besten Gedanken: Ich werde Lavendel in den Weinberg pflanzen.“ Ob dieser angewachsen ist, davon können sich die Besucher am 9. August bei Jazz und Wein überzeugen.

(PM/Cornelia Wobar)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Sommer-Eis in der EVA

Dresden. Sommer und Eislauf schließen sich nicht aus. Denn auch in diesen Sommerferien findet in der Trainingseishalle auf der Magdeburger Straße jeden Mittwoch (17., 24., 31. Juli sowie 7. und 14. August) jeweils 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr das öffentliche Sommereislaufen statt. Schlittschuhe, Schutzausrüstung und Lauflernhilfen können gegen Gebühr ausgeliehen werden. Eintrittspreise öffentliches Eislaufen: Einzelkarte 4,50 Euro; Einzelkarte ermäßigt 3,50 Euro; Sommereis-Disco 6 Euro. Schülerinnen und Schüler, die im Besitz des aktuellen Dresdner Ferienpasses sind, erhalten in Begleitung eines vollzahlenden Erwachsenen einmalig kostenfreien Eintritt bei Abgabe des entsprechenden Coupons aus dem Gutscheinheft. Gilt nicht zur Sommereis-Disco. Zur großen Eisdisco am 19. Juli legt das Disco-Twice DJ Team von 19.30 Uhr bis 22.30 Uhr auf. Badehosen statt Kufen sind außerdem bis 18. August im Sommer-Playport auf dem Außenareal der EnergieVerbund Arena gefragt. Hier kann täglich von 10 bis 19 Uhr auf Trampolinen, Hüpfburgen und Wasserrutschen getobt, gerutscht und gebadet werden - wenn es nicht gerade regnet. Zum Sommerspaß im Freien sind Badesachen, Sonnenschutz, Handtuch und Sonnencreme einzupacken. Eintritt 5 Euro pro Person. Für Besucher der Sommer-Angebote stehen die kostenfreien Parkplätze der EnergieVerbund Arena P1 bis P3 an der Pieschener Allee zur Verfügung. Aktuelle Öffnungszeiten des Sommer-Playport und Informationen des Veranstalters sind unter www.sommer-playport.de abrufbar. Unter www.dresden.de/eislaufen gibt es alle Informationen rund um das öffentliche Eislauf-Angebot der EnergieVerbund Arena. Sommer und Eislauf schließen sich nicht aus. Denn auch in diesen Sommerferien findet in der Trainingseishalle auf der Magdeburger Straße jeden Mittwoch (17., 24., 31. Juli sowie 7. und 14. August) jeweils 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr das…

weiterlesen