sst

Mitdiskutieren über die Zukunft der Lausitz

Krausnick. Wie wollen wir in der Lausitz leben? Das ist die zentrale Frage, der sich die Zukunftswerkstatt Lausitz stellt. Die Antworten sollen vielfältig sein und möglichst alle Gruppen einbeziehen, die hier zuhause sind. Dafür werden jetzt Bürgerdialog-Veranstaltungen durchgeführt. Am 7. September ab 12.30 Uhr lädt die Zukunftswerkstatt dazu ins Tropical Islands nach Krausnick ein, teilt Frank Müller von der Zukunftswerkstatt Lausitz mit.

Fünf Stunden lang können sich interessierte Frauen und Männer mit ihren Ideen einbringen. Die Ergebnisse fließen in ein Leitbild ein. Dieses wiederum bildet den Rahmen für die künftigen politischen Entscheidungen zur Lausitz.

Projektleiterin Katja Müller hofft auf ein volles Haus und viele gute Ideen: „Der Strukturwandel ist eine große Chance. Wir können gemeinsam die Zukunft unserer Heimat gestalten.“

Bislang haben sich bereits über 20 Teilnehmer angemeldet. Sehr gut vertreten ist die junge Zielgruppe bis 30 Jahre, verrät Katja Müller. Luft nach oben sieht sie bei den Frauen zwischen 30 und 65 Jahren und bei den erfahrenen Männern über 50.

„Es gibt keine Quote bei der Veranstaltung“, so Katja Müller, „aber da es vermutlich unterschiedliche Schwerpunkte gibt, möchten wir, dass sich Frauen und Männer aus allen Altersgruppen einbringen. Unabhängig davon freuen wir uns über alle, die mitmachen.“

Wer nicht live dabei sein kann, hat die Möglichkeit, sich online zu beteiligen »HIER«. 

Der Bürgerdialog ist die zweite Phase in der Leitbilderstellung. Im Sommer gab es bereits Gespräche mit über 5.000 Lausitzern. Gesucht waren persönliche „Lausitz-Schätze“ - egal ob Orte, Geschichten oder tolle Projekte. Außerdem wurden Themen genannt, die die Menschen besonders bewegen.

In der Hitliste ganz vorn: Der öffentliche Nahverkehr, gefolgt von der alternden Gesellschaft und dem Arbeitsmarkt mit den Gehaltsunter­schieden im Vergleich zu Ballungsräumen. Ganz sicher werden diese drei Themen auch am 7. September im Tropical Islands eine wichtige Rolle spielen, wenn Lösungen für die Zukunft gesucht werden.

Der Veranstalter bittet um kurze Anmeldungen für die Teilnahme am Bürgerdialog beim beauftragten IFOK-Institut:

 

Hintergrund:

Der Beteiligungsprozess zum Leitbild für die Lausitz:

·     Ziel: Handlungsempfehlungen für die Politik zur künftigen Ausrichtung in der Lausitz entwickeln

·     Bürgerdialog inklusive Online-Beteili­gung ab 7. September 2019

·     Leitbild als Vision für die Lausitz von morgen unter aktiver Beteiligung der Lausitzer

·     Abschluss: Herbst 2020

® www.zw-lausitz.de/beteiligung

 

Die Zukunftswerkstatt Lausitz:

·     Ein Projekt der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH

·     Für die ganze Lausitz in den Landkreisen Bautzen, Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Görlitz, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße und der kreisfreien Stadt Cottbus

·     Schlüsselinstrument, für den bevorstehen­den Strukturwandel in der Lausitz

·    Soll unterschiedlichen Interessen und Ausgangslagen der Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Politik und Zivilgesellschaft zusammenführen und nachhaltige Strategien für den Strukturwandel in der Lausitz entwickeln

® www.zw-lausitz.de
® www.wr-lausitz.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Weltmeisterschaft der Zweispänner in Drebkau

Cottbus. Die letzten Vorbereitungen sind abgeschlossen und die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Drebkau fieberten seit nun fast 4 Jahren dem Großereignis entgegen. Vom 11. bis zum 15. September findet in Drebkau die Weltmeisterschaft der Zweispänner statt. Auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Drebkau »Am Schlosspark Raakow« werden sich international knapp 90 Fahrerinnen und Fahrer aus 24 Nationen in vielen verschiedenen Wettkämpfen und Prüfungen messen. Ein vielfältiges Rahmenprogramm an allen Tagen, wie ein Regionalmarkt mit landtouristischen Angeboten auf Bauern- und Pferdehöfen, regionale Handwerkskunst, Pferdesportanbieter und Kinderprogramm sorgen für jede Menge Spaß und Abwechslung. Zudem findet am 14. und 15. September ein großer Mittelaltermarkt mit u.a. 50 Ständen, Rattenwerfen, Steine schleudern und einem Ritterturnier statt. Wer Schlager liebt, wird am Freitag auf seine Kosten kommen. Denn Vanessa Mai wird mit ihrer Band für ausgelassene Stimmung garantieren. Am Sonnabend ist um 9 Uhr Start zum Marathon, der spektakulärsten Prüfung der Wettkämpfe. Die Siegerehrung findet dann ab 20 Uhr statt. Gleichzeitig steigt das 2. Lausitzer Oktoberfest. Nähere Informationen und das Programm sind unter www.wch-pairs2019-drebkau.de abrufbar. Die letzten Vorbereitungen sind abgeschlossen und die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Drebkau fieberten seit nun fast 4 Jahren dem Großereignis entgegen. Vom 11. bis zum 15. September findet in Drebkau die Weltmeisterschaft der Zweispänner…

weiterlesen