Jan Hornhauer

Stadtpromenade Cottbus: Schandfleck oder Chance-Fleck?

Cottbus. Zu ihrer jüngsten Mitgliederversammlung hatte sich der Altstadtverein Cottbus e.V. den designierten Oberbürgermeister Holger Kelch eingeladen. Rede und Antwort zu verschiedenen Themen der Innenstadt sollte er stehen, am Ende ging es vor allem um eines: Die Brachfläche im Herzen der Innenstadt.

Die Formulierung "zweiter Bauabschnitt" des Blechen Carré wollte nach dem Hick-Hack der letzten Jahre niemand mehr in den Mund nehmen. Der vorerst letzte Akt des Dramas folgte im September diesen Jahres: der Entzug des vorhabenbezogenen Bauplans durch die Stadtverordneten. Er macht den Weg frei für neue Gedankenspiele.

 

An die Mitglieder des Altstadtvereins wandte sich Kelch zur Zukunft des Areals direkt: "Noch mehr Handelsfläche brauchen wir nicht. Vielmehr plädiere ich jetzt dafür, die Bürgerschaft mit in die Planungen einzubeziehen." Carsten Hajek, dem Vorsitzenden des Altstadtvereins, schwebt eine Mischbebauung vor, die "Gewerbe, Wohnen und Gastronomie kombiniert".

Doch so einfach ist das nicht, denn die Fläche gehört immer noch der Gepro Bau GmbH. Und die tut aus Sicht des Vereins wenig bis nichts: "Den Anblick kann man niemandem zumuten. Hier muss endlich was passieren", forderte Hajek. Holger Kelch entgegnete daraufhin, dass man im Januar einen Termin mit dem Besitzer der Fläche habe, wobei das weitere Vorgehen besprochen werden soll. Unterdessen hat Gepro, so  informierte Kelch, eine erneute Bauvoranfrage bei der Stadtverwaltung gestellt. Dazu Kelch: "Nach aktueller Lage wird auch diese negativ ausfallen."

Vielmehr behalte sich die Stadt ihm zufolge sogar vor, eine Enteignung des Areals prüfen zu lassen. Immerhin habe man Planungshoheit, kann also bestimmen, was dort gebaut werden soll. "Wir haben das dem Eigentümer deutlich gemacht", unterstrich der künftige Oberbürgermeister. Sollte es wirklich so weit kommen, könnte unter Umständen ein jahrelanger Prozess folgen, die Brachfläche wäre also weitere Jahre ein Schandfleck im Herzen unserer Stadt.

IHRE MEINUNG ZÄHLT: Was würden Sie anstelle der hässlichen Brachfläche gern im Herzen von Cottbus sehen! Posten Sie Ihre Kommentare auf unserer Facebook-Seite oder direkt unter diesem Artikel!

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.