pm/asl

Impfstelle Cottbus bereitet Impf-Angebot für Kinder vor

In der überregionalen Impfstelle in Cottbus sollen künftig auch Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren geimpft werden können. Das hat der Verwaltungsstab der Stadt heute bestätigt. Die entsprechenden Vorbereitungen werden nunmehr getroffen. Dazu zählen die Bestellung des für diese Altersgruppen geeigneten Impfstoffs, seine gesicherte Verfügbarkeit sowie eine spezielle Terminvergabe über den bekannten Online-Link. Ein genaues Startdatum für die Terminvergabe und das Impfen wird noch bekanntgegeben.

Der Verwaltungsstab und die Leitung der überregionalen Impfstelle folgen mit diesem Angebot dem Wunsch von Eltern. Viele Kinderärztinnen und -Ärzte aus der Stadt sehen in der zentralen Impfstelle zudem eine Entlastung ihrer Praxisarbeit. Die Entscheidungen über das Impfen obliegen letztlich den Eltern/Sorgeberechtigten. Der Verwaltungsstab und die Leitung der Impfstelle empfehlen allen interessieren Eltern/Sorgeberechtigten, sich zuvor umfassend zu informieren und sich gegebenenfalls mit den behandelnden Ärzten abzustimmen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.