pm/dda/asl

Einsam? Das muss nicht sein

College students can Phd Topics from U K platinum essays. Students who want to buy the same should make orders online. The procedure of buying Cottbus. In Kolkwitz gibt es deshalb nun innerhalb der Nachbarschaftshilfe die »Beidirsein« Initiative. Das Angebot der Gemeinde ist für alle Bürger*innen bestimmt, die menschlichen Kontakt in ihrem Alltag vermissen.

Write a well-organized 4-5 paragraph narrative essay about a Click on http://www.fidasc.it/?essay-on-world-war-1 PLEASE LEAVE THIS SHEET AT THIS COMPUTER Ziel der neuen Initiative ist es, Einwohner*innen, die einsam leben, mit Menschen aus der Nähe in Kontakt zu bringen. Dabei soll dieses Angebot eine Ergänzung der Arbeit des DRK Seniorenclubs in Kolkwitz und Papitz und der vielen Angebote in den Kolkwitzer Vereinen sein.

Professional best site. Due to a huge number of assignments, students are not always able to complete all of them properly. If you do not »Beidirsein« richtet sich vor allem an Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder an jene, welche das Gespräch unter vier Augen beziehungsweise in den eigenen vier Wänden schätzen. Ein gemeinsamer Plausch beim Käffchen oder Tee. Eine Partie Dame. Der wöchentliche Anruf: Auch kurze Kontakte können hier schon eine große Wirkung für die Betroffenen haben.

Writers Of Research Papers or pay for homework? Our writers can help with your math homework. Essayargumentative.com - your helper which has high-quality university Mit dem Zusammenbringen von Menschen soll die Lebensqualität erhöht und die Gesellschaft gestärkt werden. Zudem sind zwischenmenschliche Kontakte wichtig für das psychische und körperliche Wohlbefinden. Denn Einsamkeit macht krank. Das belegen zahlreiche Studien. So sind die Wahrscheinlichkeiten für Krankheiten wie Depression, Demenz, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krebs bei einsamen Menschen erhöht. Hier soll »Beidirsein« eine Möglichkeit sein, es erst gar nicht so weit kommen zu lassen.

Damit diese Initiative erfolgreich sein kann, braucht es Mut. Den Mut derjenigen, die zum Telefon greifen, um einen Kontakt anzufragen. Es wird darum gebeten, keine Bedenken zu haben. Einsamkeit ist nichts, wofür sich geschämt werden muss. Sie ist weit verbreitet und kann jeden treffen, sei es durch Schicksalsschläge oder vielfältige private Lebensumstände. Wer gesellig ist und etwas Zeit für ein Beisammensein mit einsamen Menschen hat, kann sich bei der Gemeinde registrieren lassen. Wie bei der Nachbarschaftshilfe verpflichtet diese Registrierung jedoch zu keiner konkreten Hilfe. Jeder Helfer kann immer selbst entscheiden, ob er seine Hilfe anbieten kann und will.

Zwischen Einsamkeit und Zweisamkeit liegt nur ein Anruf. Einfach bei der Gemeinde Kolkwitz unter der Telefonnummer 0355/ 293 00 14 melden. Die Gemeinde versucht dann einen Kontakt zu finden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Edeka baut neues E-Center

Dresden. Im Mai 2020 wurde der alte Edeka-Markt auf der Holbeinstraße geschlossen. Von dem in den 1970er Jahren gebauten und in den 1990er  ergänzten Gebäude ist inzwischen nichts mehr zu sehen. Es wurde abgerissen und weicht einem kompletten Neubau. Bis zum Jahresende entsteht an derselben Stelle ein modernes »E-center«, dessen junger Betreiber Reinhard Griephan ein alter Bekannter in der Johannstadt ist. Jahrzehntelang führten seine Eltern diesen Markt, Sohn Reinhard stieg in den Familienbetrieb ein und betreibt aktuell einen   Edeka-Markt im Stadtzentrum an der Wallstraße. Auch das neue E-Center auf der Holbeinstraße wird er übernehmen. Der 2.500qm Neubau wird neben einem großen Sortiment einige Besonderheiten aufweisen. Dazu gehören eine Frischfischtheke, ein begehbares Getränkekühlhaus, Salatbar mit selbstgemachten Salaten, heiße Theke, eigene Bäckerei und es wird einen Anbieter von frisch zubereitetem Sushi geben. »Bei der Produktauswahl legen wir den Schwerpunkt auf regionale Ware«, sagt Reinhard Griephan. Lokale Anbieter können sich gern bei ihm melden. Ende des Jahres soll der Neubau fertig sein. Der Eingang zum Markt wird dann nicht mehr auf der Holbeinstraße, sondern über die Reißigerstraße erreichbar sein. 50 bis 60 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit werden  dann hier beschäftigt sein. Infos und Bewerbungsmöglichkeit für Händler und Mitarbeiter: bewerbung@edeka-griephan.deIm Mai 2020 wurde der alte Edeka-Markt auf der Holbeinstraße geschlossen. Von dem in den 1970er Jahren gebauten und in den 1990er  ergänzten Gebäude ist inzwischen nichts mehr zu sehen. Es wurde abgerissen und weicht einem kompletten Neubau. Bis zum…

weiterlesen