dd

Die schönste Seereise der Welt

Filmemacher präsentiert die Hurtigruten

Eine Fahrt mit einem Schiff der Hurtigruten entlang der norwegischen Küste gilt als die schönste Seereise der Welt. Der Filmemacher Volker Wischnowski hat die Tour bei schönstem Midsommerwetter in Norwegen unternommen. Und die Landschaft und das Licht in faszinierenden Filmaufnahmen festgehalten. Entstanden ist eine Dokumentation über die Schifffahrtsroute, die nicht nur das Leben an Bord, sondern auch viele der angebotenen Ausflüge zeigt. Mit dem Schiff von Bergen nach Kirkenes und wieder zurück, eine Filmreise in traumhaft schönen Aufnahmen, informativ und lebendig. WochenKurier sprach vorab mit dem Filmemacher über seinen beeindruckenden Film und warum es sich lohnt, mit ihm am 11. Januar, gemeinsam auf Schiffsreise zu gehen.

Herr Wischnowski, wie kamen Sie auf die Idee einen Film über die Hurtigruten zu drehen? Ich halte Vorträge, wie andere Leute Dia-Vorträge. Nachdem ich einen sehr erfolgreichen Dokumentarfilm über den Jakobsweg drehte, war ich auf der Suche nach etwas Neuem. Ich bin ja eigentlich kein hauptberuflicher Filmemacher, sondern Bankangestellter. Da ich berufstätig bin, kann ich mir zeitlich keinen langen Australien- oder Kanadaaufenthalt leisten. Die Hurtigruten, die mich schon immer interessierten, waren kurzfristig zu realisieren Norwegen ist zudem ein wunderschönes Land.

Wann ist der Film entstanden? Die Hauptaufnahmen habe ich im Jahr 2013 gemacht. Aber im Laufe der Zeit kamen immer neue Aufnahmen dazu.

Gibt es ein Highlight im Film? Nein, eigentlich ist der ganze Film ein Highlight. Der Film ist aufgelockert durch Spielfilmszenen und ich kommentiere live. Besucher erwartet nicht eine Sekunde Langeweile.

Zu erleben ist Filmvortrag »Hurtigruten - die schönste Seereise der Welt« von und mit Volker Wischnowski am Freitag, 11. Januar, um 17.30 Uhr im Filmpalast Eisenhüttenstadt, in der Werkstraße 2A. Der Eintritt kostet 12,50 Euro.

 

Weitere Vorträge finden hier statt:

Filmpalast Meißen, Theaterpl. 14,  Mittwoch, 9. Januar, 17.30 Uhr

Filmpalast Zittau, Markt 9, Donnerstag, 10. Januar, 17.30 Uhr 

Filmpalast Riesa, Hauptstraße 72, Sonnabend, 12. Januar, 12.00 Uhr

Filmpalast Pirna, Gartenstraße 11, Montag, 14. Januar, 17.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.