dd

»Es gibt keine bessere Fachmesse«

Südbrandenburg. Die Anfang März nächsten Jahres stattfindende 3. Messe »Zukunft Pflege« in Cottbus ist eine einzigartige Pflegemesse in der Region. Zahlreiche Aussteller präsentieren auf dieser Fachmesse ihre Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Pflege.

An zwei Tagen werden dabei wieder Neuerungen sowie Lösungen angeboten, die bei der Kinder,- Alten- und Krankenpflege behilflich sind. Premiumpartner der Fachmesse, die der Wochenkurier als Initiator gemeinsam mit der Oberlausitzer Veranstaltungs- und Werbeagentur (OVWA) organisiert, wird im nächsten Jahr die Johanniter-Unfall-Hilfe sein. Warum das Thema Pflege von so großer Bedeutung ist, erklärt Andreas Berger-Winkler, Regionalvorstand Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Südbrandenburg.

Herr Berger-Winkler, warum ist es wichtig, die Thematik Pflege in den Fokus zu richten?

Obwohl zukünftig ein erhöhter Pflegebedarf zu erwarten ist, ist das Thema Pflege nicht ausschließlich eine Frage des Alters. Und tritt der Fall ein, stehen viele zunächst ratlos vor Herausforderungen. Die Messe ist hierbei eine hervorragende Gelegenheit, um sich als Besucher gezielte Informationen zu holen, mit Fachpersonal intensiv ins Gespräch zu kommen und um Fragen ausführlich von Experten beantwortet zu bekommen.

Worüber genau können sich Besucher informieren?


Das Angebot umfasst dabei unter anderem Kommunikationstechnik, altersgerechtes und barrierefreies Wohnen sowie die Einrichtung der häuslichen Umgebung. Auch Informationen zu Organisation, Versicherungen, Pflegeeinrichtungen und Kliniken werden angeboten. Zudem können sich Interessierte über Aus- und Weiterbildung in einem Beruf im Bereich der Pflege oder Medizin informieren. Mit zusätzlichen Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen werden spezielle Themen angesprochen.

Was macht die Messe für Aussteller so attraktiv?

Aussteller können auf der Fachmesse ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten sowie vorstellen, was in der Pflege realisierbar ist und was es an Möglichkeiten gibt. Und um so mehr ausstellen, desto umfangreicher können sich Besucher auf der Messe informieren. Es gibt einfach keine bessere Fachmesse zum Thema Pflege.

Warum haben sich die Johanniter für eine Premiumpartnerschaft entschieden?

Es gibt sehr viele Informationsdefizite hinsichtlich der Pflegedienstleistungen. Wir wollen die Messe aktiv mit vorantreiben, damit Besucher noch umfassender beraten werden können. Auch wir werden vor Ort unsere Dienste vorstellen und ausführlich beraten sowie Einblicke in den Alltag der Kinder-und Jugendpflege geben.

Info:

Aussteller, die sich am Freitag, 1. März 2019, und Samstag, 2. März 2019, im Rahmen der Pflegemesse in Cottbus präsentieren möchten, um ihre Produkte, Dienstleistungen und Lösungen vorzustellen, können sich unter der Telefonnummer 0355 4312380 oder per E-Mail: christianselg@cwk-verlag.de anmelden. Bei einer Anmeldung bis zum 31. Oktober sparen Aussteller 10 Prozent. Weitere Informationen zur Messe sind im Internet unter www.pflegemesse-cottbus.de abrufbar.
Info

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

5. Onkel Sax Ausbildungsmesse

Dresden. Nach dem enormen Erfolg der »Onkel Sax Ausbildungsmessen« mit zuletzt rund 800 Besuchern geht das sächsische Erfolgsprojekt nun in die fünfte Runde: Auf dem vor rund einem Jahr neu eröffneten Campus der AWV-Gruppe am Straßburger Platz (Güntzstraße 1, Dresden) findet am 17. November von 10 bis 14 Uhr die 5. Onkel Sax Ausbildungsmesse statt. Die drei Unternehmen der AWV-Gruppe (Akademie für Wirtschaft und Verwaltung, Akademie für Berufliche Bildung (und Fachhochschule Dresden) präsentieren sich gemeinsam auf der Messe. Darüber hinaus haben sich bereits fast 70 Unternehmen der Region für die praxisorientierte Messe mit umfangreichem Rahmenprogramm angemeldet. Die Liste der Messeteilnehmer liest sich wie ein Who-is-Who der Wirtschaft der Dresdner Region. Das Besondere an der Ausbildungsmesse: »Die Unternehmen stehen nicht nur mit Flyern und Prospekten am Messestand, sondern bieten zusätzlich tolle Mitmachaktionen an, um den künftigen Azubis das jeweilige Handwerk und Unternehmen näher zu bringen. Da wird gelötet, gehämmert, gerechnet und natürlich viel gelacht«, sagt Günter Kahle, Geschäftsführer der AWV-Gruppe. Zusätzlich zu den praxisnahen Firmenpräsentationen ist ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm geplant. * 17. November, 10 bis 14 Uhr Infos hier: www.onkel-sax.de Nach dem enormen Erfolg der »Onkel Sax Ausbildungsmessen« mit zuletzt rund 800 Besuchern geht das sächsische Erfolgsprojekt nun in die fünfte Runde: Auf dem vor rund einem Jahr neu eröffneten Campus der AWV-Gruppe am Straßburger Platz (Güntzstraße 1,…

weiterlesen