gb

WochenKurier-Magazin "Azubi & Studi xtra"

Südbrandenburg. Auf dem richtigen Weg zur Ausbildung – Tipps für Schulabgänger

 Pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres erschien die Herbstausgabe des WochenKurier-Magazins »Azubi & Studi xtra«.

Jugendliche, die jetzt ins letzte Schuljahr starten, finden in dem 64 Seiten starken Heft im handlichen A5-Format Informationen für die Suche nach einem Ausbildungs- oder Studienplatz.

Gefragte Ausbildungsberufe von Fitnesskaufmann über Heilerzieher und Physiotherapeuten bis Zerspanungsmechaniker werden ebenso vorgestellt wie Ausbildungsalternativen vom Berufsvorbereitungsjahr bis zum Freiwilligen Sozialen Jahr. Einen Schwerpunkt bilden zudem Ausbildungs- und Karrierechancen im Handwerk.
Damit die Bewerbungsunterlagen vollständig erstellt werden und im Vorstellungsgespräch keine peinlichen Fettnäpfchen lauern, gibt‘s im »Azubi & Studi xtra« die passenden Checklisten.

Das Magazin verrät aber auch, wie es mit dem unterschriebenen Lehrvertrag in der Tasche weitergeht. Welche Rechte und Pflichten haben Azubis und Ausbildungsbetriebe? Um welche Versicherungen müssen sich Azubis künftig allein kümmern? Und wie lässt sich aus dem meist geringen Lehrlingsgeld möglichst viel herausholen?

Das und noch viel Wissenswertes mehr rund um Ausbildung und Studium erfahren Schüler, Eltern und Lehrer in der Herbstausgabe des »Azubi & Studi xtra«.

Das Magazin liegt an den Schulen in der Stadt Cottbus sowie in den Landkreisen Spree-Neiße,  Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster aus. Außerdem ist es ab 16. August in den Geschäftsstellen des WochenKurier erhältlich.

Selbstverständlich kann das »Azubi & Studi xtra« >>HIER<< auch als E-Paper gelesen werden. Online ist es auch über den QR-Code zu finden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Eislöwen gegen Falken & Towerstars

Dresden. Am Wochenende sind die Dresdner Eislöwen auswärts (heute) bei den Heilbronner Falken gefragt und zwei Tage später, am Sonntag, empfängt das Team von Cheftrainer Rico Rossi mit den Ravensburg Towerstars den amtierenden Meister in der EnergieVerbund Arena. Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Das kommende Wochenende wird kein leichtes. Die Heilbronner Falken haben momentan das beste Überzahlspiel und zudem mit Yannik Valenti den Topscorer der Liga. Wir müssen diszipliniert spielen und aufpassen, dass wir nicht zu viele Strafen bekommen, denn das könnte uns in Schwierigkeiten bringen. Die gleiche Einstellung brauchen wir im Spiel gegen den amtierenden Meister. Mit Ravensburg haben wir eine sehr erfahrene Mannschaft am Sonntag zu Gast.“ Petr Pohl: „Ich freue mich in Dresden zu sein. Alles ist sehr professionell und die Charaktere im Team sind super. Auf uns wartet ein taffes Wochenende mit Gegnern, die nicht einfach zu bespielen sind. Wir müssen gemeinsam hart arbeiten und daran glauben, dass wir gewinnen können. Ich denke, dass das der Schlüssel zum Erfolg ist und wir dadurch auch zukünftig Spiele für uns entscheiden können.“ Der Puck in Heilbronn fällt am Freitag, 18. Oktober, 20 Uhr. Das Spiel wird geleitet von HSR Nicole Hertrich und Marc André Naust. Das Spiel gegen die Ravensburg Towerstars bestreiten die Dresdner Eislöwen am Sonntag, 20. Oktober, 17 Uhr in der EnergieVerbund Arena. Tickets für die Partie gibt es im Ticket Onlineshop, in allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an den Abendkassen. Kassen und Arenatüren öffnen 15.30 Uhr, der VIP-Raum 16 Uhr. Beide Spiele werden live auf SpradeTV übertragen. (pm)Am Wochenende sind die Dresdner Eislöwen auswärts (heute) bei den Heilbronner Falken gefragt und zwei Tage später, am Sonntag, empfängt das Team von Cheftrainer Rico Rossi…

weiterlesen