10 Tipps für Sportwetten im Internet: So klappt‘s mit dem Online Glücksspiel

Jederzeit und überall haben Wetter heutzutage die Möglichkeit einen Einsatz auf ein favorisiertes Ereignis zu tätigen.

Sportwetten sind Glückssache – oder gibt es eine Möglichkeit, sich als Wetter einige Vorteile zu verschaffen? Folgende 10 Tipps verraten, wie das funktionieren kann.

Tipp 1: Underdog-Quoten für den eigenen Vorteil nutzen

Es macht durchaus Sinn, gegen den Strom zu schwimmen. Im Falle der Sportwetten bedeutet das, mal auf den Underdog einer Partie zu setzen. Grund dafür ist, dass viele Buchmacher hier für hohe Quoten sorgen, um das Tippverhältnis auszugleichen. Daher lohnt es sich nicht immer, auf den Favoriten einer Partie zu wetten.

Tipp 2: Vergleich von diversen Einzelergebnissen

Wer sich auf große Einsätze festgelegt hat, profitiert vor allem vom Vergleich diverser Einzelwetten. Hier ist der Gewinn relativ sicher. Dazu ist es nötig, die Quoten von diversen Einzelergebnissen miteinander zu vergleichen. Dafür brauchen Spieler:

  • sechs Einzelwetten mit der gleichen Quote für den Favoriten,
  • eine niedrige Quote,
  • Informationen zur Spielkonstanz der Favoriten, zu Außenseitern und den Mannschaften.

Daraus folgt eine Analyse der sichersten Partie. Da sind sich übrigens auch die Profis einig, wie in diesem Interview deutlich wird. Denn bei Fußballwetten werden zur Quotenberechnung beispielsweise nicht nur die letzten Ergebnisse herangezogen, auch wenn diese stets stärker ins Gewicht fallen. Darüber hinaus kommen ebenso vergangene Auswertungen zum Tragen. 

Tipp 3: Mit dem richtigen Buchmacher geht es wie von selbst

Der eigentlich wichtigste Tipp ist den richtigen Wettanbieter für Sportwetten im Internet zu finden. Dieser sollte nicht nur seriös sein und das Gefühl von Sicherheit für seine Spieler bieten. Darüber hinaus überzeugt er mit guten Quoten sowie abwechslungsreichen Wettmöglichkeiten. Zu erkennen ist ein seriöser und sicherer Buchmacher anhand von Lizenzen und Rezensionen anderer Spieler oder Online Plattformen, die darauf spezialisiert sind, diese Anbieter zu testen.

Tipp 4: Langzeitwetten ausprobieren

Sie sind zwar etwas risikoreicher, da sie über lange Zeiträume angesetzt sind, allerdings sind sie auch vielversprechend. Langzeitwetten werden von einigen Buchmachern eher stiefmütterlich behandelt, obwohl sie teilweise mit unglaublichen Quoten aufwarten. Für alle, die bisher noch keine Langzeitwette in Erwägung gezogen haben, empfiehlt es sich, diese mal auszuprobieren.

Tipp 5: Eventuelle Verluste nicht mit schnellen Einsätzen wettmachen

Sportwetten sind in erste Linie Glücksspiele, weshalb die Tipps und Einsätze nicht nur erfolgsversprechend sind. Es kann ebenso zu einer Pechsträhne kommen. Ganz wichtig für solche Eventualitäten ist, dass eventuelle Verluste nicht durch vorschnelle Einsätze wettgemacht werden. Im Regelfall handelt es sich dabei um einen der größten Fehler im Bereich der Sportwetten. Vor dem Einsatz sind immer eine Analyse sowie die Recherche von Statistiken empfehlenswert, insbesondere dann, wenn Sportwetter als Profis agieren wollen.

Tipp 6: Auf ein Unentschieden tippen

Sie gehören zu den beliebtesten Sportwetten: Fußballspiele. Öfter auf ein Remis zu tippen, ist ein gewinnbringender Tipp für Sportwetter.

Es ist keine Seltenheit, dass Auswärtsspiele, Derbys oder Heimspiele unterschätzter Mannschaften beim Fußball mit einem Unentschieden ausgehen. Daher lohnt es sich, ab und an – vor allem in der Bundesliga – auf Remis zu tippen. Schließlich sind drei Unentschieden pro Spieltag absolut im Bereich des Möglichen. Wichtig ist, dass die gleiche Summe gewettet und im Vorfeld eine Mannschaft ausgesucht wird. Dadurch erhöhen sich die Chancen, bei einem von drei Spielen den Einsatz zurückzubekommen. Wer hingegen konsequent auf ein Unentschieden tippt, kann mit einem dreifachen Plus hervorgehen. 

Tipp 7: Favoriten in Kombiwetten verketten

Auch wenn diese Spielweise vor allem bei professionellen Spielern nicht besonders gern gesehen ist, ist sie in Verbindung mit Favoriten eine vielversprechende Sache. Es geht hierbei darum, verschiedene Favoritenwetten miteinander zu kombinieren, um eine bessere Quote zu erzielen. Das könnte wie folgt aussehen:

  • Heimspiel Dortmund gegen HSV (Quote 1.30)
  • Auswärtsspiel Bayern gegen Frankfurt (Quote 1.55)

Wer diese zwei Spiele kombiniert, erhält eine beispielhafte Quote von insgesamt 2,01, was bedeutend besser ist als die Einzelquoten. Dennoch besteht bei Kombiwetten ein hohes Risikopotenzial, da hier in der Regel das meiste Glück gebraucht wird. Im schlimmsten Fall droht dabei ein Totalverlust. 

Tipp 8: Fachwissen aneignen

So oder so ist es sinnvoll, wenn sich Wetter eigenes Fachwissen über die jeweilige Sportart, Spieler und letzte Ergebnisse oder Saisons aneignen. Dieses kann umso nützlicher beim Abgeben der Tipps sein. Allerdings ist das natürlich nicht immer der Fall. Denn schließlich gehören Sportwetten noch immer zur Kategorie der Glücksspiele und diese beruhen dominierend auf Willkür. 

Tipp 9: Money Management betreiben

Umso wichtiger ist dieser Tipp, denn ein gutes Money Management schützt vor Totalverlusten und planlosen Einsätzen. Sportwetter sollten niemals Tipps basierend auf einem Bauchgefühl abgeben und unnötige Summen dafür „aus dem Fenster schmeißen“. Jeder Einsatz steht in einem guten Verhältnis zum Gesamtkapital. Ein guter Richtwert, den auch viele Buchmacher empfehlen, sind fünf Prozent pro Einsatz. Der genaue Betrag ist dann natürlich vom persönlichen Budget des Sportwetters abhängig. Eine ganz wichtige Regel für ein gutes Money Management ist daher auch, dass nur so viel Geld gewettet werden sollte, dass ein Spieler ebenso bereit ist zu verlieren.

Tipp 10: Auf das eigene Spielverhalten achten

Problematisches Spielverhalten entwickelt sich oft schleichend.

Wer das oben genannte Money Management nämlich nicht betreibt und wahllose Einsätze platziert, kann schnell in ein problematisches Spielverhalten abrutschen. Denn es war nie einfacher schnell mal ein paar Wetten abzugeben. Nicht umsonst schlagen Experten schon länger Alarm, dass das Glücksspiel boomt. Grund dafür ist zum einen die unkomplizierte Zugänglichkeit im Internet, zum anderen die Möglichkeit, immer und überall zu spielen. 

Initiativen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) klären über beliebte Glücksspiele und deren Gefahren auf. Spielen mit Verantwortung bietet außerdem einen Selbsttest, um herauszufinden, ob eventuell schon ein problematisches Spielverhalten vorliegt. 

Hinweis: Auch die Rechtslage ist nicht unbedingt einfach. Erst 2010 entschied der Europäische Gerichtshof, dass das Glücksspielmonopol in Deutschland nicht mit dem EU-Recht vereinbar ist. 2011 kam es daher zur Einigung der Bundesländer im Glücksspieländerungsvertrag. Bis zu diesem Jahr erhielten 20 private Anbieter eine Erlaubnis für den legalen Betrieb von Sportwetten. Wie es weitergehen wird, entscheidet sich in naher Zukunft.

Bilder

pixabay.com © markusspiske (CC0 Creative Commons)

pixabay.com © Pexels (CC0 Creative Commons)

pixabay.com © lechenie-narkomanii (CC0 Creative Commons)