"STARK für COTTBUS" - Erster Rahmenplan für künftige Cottbuser Seevorstadt am Ostsee vorgestellt

286 Aufrufe

Zwischen Cottbuser Innenstadt und dem künftigen Ostsee soll mit der Seevorstadt ein klimagerechtes, gemischt-genutztes und lebendiges urbanes Stadtquartier mit eigenständiger Identität entstehen. Ende Oktober wurde bei einem Spaziergang entlang der geplanten Seeachse der erste, vorläufige Rahmenplan dafür vorgestellt. Dabei konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger direkt mit den zuständigen Stadtplanern und Vertretern der Stadt ins Gespräch kommen. Doreen Mohaupt, Fachsbereichsleiterin Stadtentwicklung der Stadt Cottbus, gab zudem bekannt, welche Machbarkeitsstudien, die die Seevorstadt betreffen, aktuell schon laufen. Kann in Cottbus wieder eine Bundesgartenschau stattfinden? Das „Seevorstadt“-Modell wird aktuell noch bis zum 27. November, immer von Dienstag bis Freitag (von 10:00 bis 18:00 Uhr) und am Samstag (von 10:00 bis 14:00 Uhr), in einem Ladenlokal in der Spree Galerie in Cottbus ausgestellt sein.

Zurück zur Übersicht