ar/ck

Lok dampft zum höchsten Saisonsieg

Pirna. Die Handballer der SG Pirna Heidenau ließ es zu Saisonabschluss mit 35:25 gegen den HSG Freiberg noch einmal richtig krachen.

Bilder
Miran Valincic traf siebenmal.

Miran Valincic traf siebenmal.

Foto: Hatzi

Die Handballer der SG Pirna Heidenau haben es zum Saisonabschluss noch einmal richtig krachen lassen. Das Milicevic-Team schickte den Tabellenvierten HSG Freiberg mit einer 35:25 in den Dachsbau zurück. Vor knapp 300 Zuschauern dominierte die Heimsieben nach Belieben. Zur Pause hatten die Eisenbahner bereits einen beruhigenden 20:13-Vorsprung herausgeworfen, den sie nach dem Seitenwechsel noch ausbauten.

»Wir haben uns in den Play-Offs ordentlich verkauft. Auf die 10:4 Zähler können wir richtig stolz sein«, zeigte sich Lok-Trainer Dusan Milicevic von der Leistung seiner Mannschaft angetan. Bester Werfer für Pirna war Miran Valincic, der sein letztes Spiel im Lok-Dress absolvierte. »Miran zieht es in die Heimat«, bestätigte Geschäftsführer Uwe Heller die Vertragsauflösung des Kroaten. »Wir werden am 2. August wieder in das Training einsteigen, um für den Saisonstart am 10. September ordentlich vorbereitet zu sein«, verabschiedete ein gut gelaunter Dusan Milicevic sein Team in die Sommerpause. Die Mitteldeutsche Oberliga wird in der neuen Saison auf 16 Teams aufgestockt.