df/ck

Herbstzeit ist Drachenzeit

Sebnitz / Struppen / Berggießhübel. Am 8. und 9. Oktober suchen gleich mehrere Orte Drachen-Flugkünstler, die mit ihren bunten Gesellen für Farbe am Herbsthimmel sorgen. 

Bilder
»Lass deinen Drachen steigen!« heißt es auch im Struppener Ortsteil Naundorf auf der Wiese am Ortseingang nahe dem Buswendeplatz.

»Lass deinen Drachen steigen!« heißt es auch im Struppener Ortsteil Naundorf auf der Wiese am Ortseingang nahe dem Buswendeplatz.

Foto: Daniel Förster

Am zweiten Oktober-Wochenende werden in der Sächsischen Schweiz und am Rande des Osterzgebirges bei freiem Eintritt mehrere Drachenfeste gefeiert. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind willkommen und sollten ihre bunten Gesellen – egal ob selbstgebaut oder gekauft – im Gepäck haben, um mit ihnen für Farbe am Herbsthimmel zu sorgen.

Im Sebnitzer Ortsteil Altendorf laden Mitglieder des Heimatvereins am 8. Oktober, ab 15 Uhr, auf den Adamsberg ein. Neben dem Gaudi, die Drachen auf einer Wiese in die Lüfte zu ziehen, sorgen dort ein Spielmobil mit Parcours und Mitmachstationen sowie Kinderschminken für Kurzweil. Kurz nach Sonnenuntergang, gegen 19 Uhr, beendet ein Lampion- und Fackelumzug für Kinder das Spektakel.

»Lass deinen Drachen steigen!« heißt es am 9. Oktober in Berggießhübel sowie im Struppener Ortsteil Naundorf. Im Kurort Berggießhübel sollen sich ab 13 Uhr zahlreiche Fluggeräte auf der Erich-Mörbitz-Aussicht unterhalb der Panoramahöhe in den Lüften tummeln. Der Gebirgsverein 1899 organisiert das Drachenfest. In Naundorf, auf der Wiese am Ortseingang nahe dem Buswendeplatz, hofft ab 14 Uhr der ortsansässige Heimatverein auf eine ordentliche Brise und viele Flugkünstler.


Meistgelesen