cw

Bringen Sie Ihre Wäsche zum Rollen mit!

Wenn's zischt und pfeift, steigt der 17. Wilsdruffer Dampf-Treff am 22./23. April
Bilder

 Der Sächsische Dampfmaschinenverein lädt ganz herzlich zum 17. Dampf-Treff ein. Die Dampfpfeife wird die Besucher erinnern, dass  an beiden Tagen in Wilsdruff mächtig was los ist. In der alten Möbelfabrik wird im Zweiflammrohrkessel gefeuert und Dampf erzeugt. Der Dampf setzt die Kolben und Schwungräder der großen Dampfmaschinen in Bewegung. Die Hauptattraktion sind wieder die vielen interessanten Modelle, die auf dem Hof und im 2. Obergeschoss zu bestaunen sind. Weil nach Wilsdruff immer sehr interessierte Besucher kommen, freuen sich alle Aussteller auf die beiden Tage. „Es haben schon zahlreiche Aussteller ihr Kommen angemeldet. Sie zeigen Modelle historischer Dampfmaschinen, Funktionsmodelle von Dampfmaschinen, ein Modell der Schiffsdampfmaschine der Panzerfregatte König Wilhelm von 1868, ein Modell des Adler-Zuges, Werkzeugmaschinen im Maßstab 1:10  und viele andere interessante Modelle bis zu ganzen  Werkstätten“, macht Heiderose Müller vom Verein neugierig. Vom Heimatmuseum wurde die Ausstellung „Wie kam früher die Wäsche in den Schrank?“ gestaltet. Hier ist auch Wehners Wäschemangel in Betrieb und wartet auf Ihre Wäsche zum Rollen. Auf dem Fabrikhof werden Speisen und Getränke angeboten. An beiden Tagen ist die Ausstellung des Modellbahnclubs Triebischtal-Express im Bahnhofsgebäude Freiberger Straße 48 geöffnet. Die Modellbahnanlage H0 ist im Umbau, der neue Bahnhof ist im Rohbau schon zu sehen. „Und bei der IG Verkehrsgeschichte Wilsdruff ist die Schmalspur-Dampflokomotive 99564 und eine Ausstellung von Bahnhofsgebäuden des Wilsdruffer Schmalspurnetzes im Maßstab 1:87 zu besichtigen. Natürlich sind auch wieder Draisinefahrten möglich“, lädt Heiderose Müller ein. An beiden Tagen ist 10 bis 17 Uhr geöffnet.