cw

40 Schulranzen für bedürftige Kinder

Caritas-Beratungsdienste starteten in den Sommerferien Sammelaktion
Bilder
Glückliche Gesichter bei den Schulanfängern über die Ranzen.  Foto: PR

Glückliche Gesichter bei den Schulanfängern über die Ranzen. Foto: PR

Die Caritas-Beratungsdienste haben in den Sommerferien 40 Schulranzen für bedürftige Kinder Im Landkreis gesammelt. Anfang August übergab die Dresdner Caritas-Geschäftsführerin Juliana Schneider mit ihren Mitarbeitern in Pirna die gespendeten Ranzen und andere Schulmaterialien den Erstklässlern. Die Freude über die neuen Sachen war dabei groß. Die Aktion kam auch geflüchteten Kindern aus Irak, Syrien, Afghanistan, dem Libanon, Indien und Georgien zu Gute, die nun in den Schulen aufgenommen wurden. Zu Beginn der Sommerferien hatte die Caritas zur Spendenaktion "Ranzen für Schulkinder" aufgerufen. Die Schirmherrschaft dazu übernahm Vize-Landrätin Kati Hille, Beigeordnete für Gesundheit, Soziales und Ordnung des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Händler, Unternehmen und Einzelspender sind dem Aufruf gefolgt. Dabei wurden nicht nur Ranzen sondern auch Federtaschen, Brotdosen, Trinkflaschen, Bücher, Hefte, Stifte und Zuckertüten abgegeben - alles in guter Qualität! Für Schulanfänger, die während des Schuljahres den Unterricht beginnen, sammelt die Caritas-Beratungsdienste weiterhin gut erhaltene Schulranzen. Die Spenden können zu den Öffnungszeiten dienstags zwischen 14 und 18 Uhr und freitags zwischen 9 und 12 Uhr im Caritas-Büro in Pirna in der Dr.-Wilhelm-Külz-Str. 1a abgegeben werden. Weitere Termine und Orte für die Spendenübergabe können telefonisch unter 3501/443470 oder per Email unter beratungsdienste@caritas-dresden.de vereinbart werden. Auch Geldspenden sind weiterhin möglich unter  IBAN: DE17750903000108203415 BIC: GENODEF1M05   bei der Liga Bank eG  Stichwort: Ranzen für Schulanfänger