Carmen Wolodtschenko

Nicht nur Uta Bresan ist fasziniert

Sebnitz. Obere Schleuse Hinterhermsdorf wieder Filmkulisse, Tourismusmagnet wird von "Freunden der Oberren Schleuse" mit betreut

Seit die Kahnfahrt auf der Oberen Schleuse im Mai 1879 vom "Vaterländischen Gebirgsverein Saxonia" in Betrieb genommen wurde, suchen jährlich Tausende Besucher diesen idyllischen Ort auf, um über die Kirnitzsch  zu schippern. Mehrfach  war die Obere Schleuse Kulisse für Filmaufnahmen. Erst im September war der MDR mit Uta Bresan zu Gast und zeichnete ein Gespräch der Moderatorin  mit Kahnfahrer Jörg Fischer auf ? selbstverständlich während einer romantischen Fahrt auf der Kirnitzsch. "Obwohl Uta Bresan die Kahnfahrt bereits kannte ? vor fünf Jahren fanden dort schon einmal Dreharbeiten statt ? war sie erneut von der Magie des Ortes begeistert", weiß Fremdenverkehrschefin Steffi Kleinert.  Das Dreh- Team genoss die Stille in der Kirnitzschklamm, die  die Hektik der  Drehtage ein wenig vergessen ließ.

Manches an diesem Besuchermagnet würde nicht so gut funktionieren, würden sich die "Freunde der Oberen Schleuse", zehn ehrenamtliche  Einwohner, nicht so engagiert in Zusammenarbeit mit den Fremdenverkehrsbetrieben um den Erhalt und Wartung der Anlage kümmern. "Aber das ist nur ein  Teil unserer Arbeit. Wir sind auch bemüht, die Vergangenheit zu erforschen, haben eine Broschüre zur Geschichte herausgegeben und organisieren jedes Jahr einen Lichtbildervortrag", berichtet  Manfred Ringel. Im Haus des Gastes gibt es dann keinen freien Platz mehr.  Die Interessengemeinschaft sucht nun für ihre Vorträge und Arbeit Bilder, Dokumente, private Fotos, Schriftstücke. Sicher haben viele Leser die Schleuse besucht. Bitte per Post an Manfred Ringel, Weifbergstr. 15, 01855 Hinterhermsdorf oder in Arztpraxis Gloria Ringel, Weifbergstr. 11 abgeben! Alles wird garantiert zurück geschickt!                        (caw)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Von den Weinfesten sicher nach Hause

Meißen. Ihre traditionellen Weinfeste feiern Radebeul und Meißen dieses Jahr in neuer Form: Die Feierlichkeiten am Wochenende 25. bis 27. September ziehen sich durch die gesamten Stadtgebiete bis hin zu Weingütern und Weinbergen. „Für die bequeme Heimreise fahren im Auftrag des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) zusätzliche S-Bahnen Richtung Dresden und Pirna“, sagt Lutz Auerbach, Leiter der Verkehrsabteilung im VVO. „Darüber hinaus setzt die Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM) mehr Busse ein.“ Am Weinfestwochenende verkehren in den Nächten von Freitag zu Samstag und Samstag zu Sonntag zusätzliche S-Bahnen der S 1 zwischen Meißen, Radebeul, Dresden und Pirna. „Die S-Bahn fährt ab Meißen-Altstadt bis 23.19 Uhr alle 30 Minuten“, erläutert Stephan Naue, Leiter Produktmanagement Sachsen bei DB Regio Südost. „Anschließend starten noch vier weitere S-Bahnen ab dem Haltepunkt in der Meißner Altstadt um 23.45 Uhr, 0.19 Uhr, 0.53 Uhr sowie 1.53 Uhr elbaufwärts.“ Ab Radebeul-Kötzschenbroda fahren die Züge jeweils circa 15 Minuten später ab. Darüber hinaus werden viele Züge der S 1 um einen weiteren Wagen verstärkt. Die Verkehrsgesellschaft Meißen verbindet mit zusätzlichen Busfahrten die Veranstaltungsorte in Radebeul: Die Linie 400 fährt zwischen Radebeul-Kötzschenbroda und Dippelsdorf, im 30-Minuten-Takt, auch die Stadtlinie 475 fährt alle halbe Stunde. Die Linie 476 wird auf einen Stundentakt verdichtet. Am Freitag und Samstag fahren die Busse bis gegen 23.30 Uhr. „Damit die Besucher in Meißen bequem zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten pendeln können, verkehren die Meißner Stadtverkehrslinien A, B und C bis nach Mitternacht“, sagt Jens Dehnert, Geschäftsführer der VGM. „Die Linie 401 fährt ebenfalls länger und wird am Wochenende im Stundentakt sowie bis Proschwitz fahren. Die Linie 421 verkehrt ebenfalls stündlich und wird über den Busbahnhof und die Altstadtbrücke bis zum Rothen Gut verlängert.“ Detaillierte Informationen zu Fahrplan und Tarif gibt es in allen Servicestellen der Unternehmen im Verbund, im Internet unter www.vvo-online.de und www.vg-meissen.de, per Handy unter www.vvo-mobil.de und an der InfoHotline des VVO täglich unter 0351/ 852 65 55.Ihre traditionellen Weinfeste feiern Radebeul und Meißen dieses Jahr in neuer Form: Die Feierlichkeiten am Wochenende 25. bis 27. September ziehen sich durch die gesamten Stadtgebiete bis hin zu Weingütern und Weinbergen. „Für die bequeme Heimreise…

weiterlesen