Corina Nacke/gb

Senioren können sich freuen

Pirna. Mit der Übergabe der Servicewohnungen durch die Edeka-Unternehmensgruppe an die Johanniter am 3. August öffnete eines der größten Bauprojekte der Elbstadt seine Pforten.

Das Scheunenhof-Center feiert seine (Teil-)eröffnung. »Bei der Bauplanung, die ja durch die Einbeziehung des denkmalgeschützten historischen Scheunenhofs durchaus eine Herausforderung darstellte, haben wir großen Wert auf ein harmonisches Gesamtbild gelegt. Die Fassade passt wunderbar zu den Felsformationen der Sächsischen Schweiz«, sagt Edeka-Gebietsleiter Tobias Schmidt.

Insgesamt 65 altersgerechte Wohneinheiten warten hier nun auf ihren Bezug. Hell und freundlich gestaltet, mit bepflanzter 178-Quadratmeter-Dachterrasse, moderner Kücheneinrichtung, barrierefreien Zugängen und 24-Stunden-Hausnotruf machen sie das Leben im Alter leichter. Zusätzlich gibt‘s eine Rezeption mit festgelegten Öffnungszeiten, einen Fahrstuhl, einen Tagestreff für Senioren und direkten Zugang zum Scheunenhof. Die Innenstadtlage sorgt außerdem für kurze Wege in Pirnas herrliche Altstadt. Auch der ambulante Pflegedienst der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. kann mit in Anspruch genommen werden. »Im Fokus standen auch Fragen der Senioren, wie W-LAN-Anschluss und E-Bike-Stellraum«, so Regionalvorstand Carsten Herde. All das ist natürlich ebenfalls für die mobilen Senioren vorhanden.

Zur Schlüsselübergabe wartete auf Stephan Kays, Leiter des Teams der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV), eine besondere Überraschung. Sein Team erhielt von Edeka gefüllte Rucksäcke, die die ehrenamtlichen Helfer bei den Einsätzen mitnehmen können.

Mehr Infos unter: www.johanniter.de/jw-pirna

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.