ar

Lok mit Heimniederlage

Pirna. SG Pirna Heidenau vs. SV Oberlosa

Die Handballer der SG Pirna erwischten beim Heimauftakt ins neue Spieljahr einen gebrauchten Tag. Die Mannschaft von Trainer Dusan Milicevic unterlag dem SV Oberlosa am Ende noch deutlich mit 17:22.  Die Eisenbahner hatte das vorgegebene Hygienekonzept zwar hervorragend umgesetzt. »Ich möchte mich hier bei allen Verantwortlichen,  Helfern und auch den disziplinierten Fans bedanken«, freute sich Uwe Heller.

Vom taktischen Konzept von Dusan Milicevic rückten seine Jungs allerdings immer mehr ab. Zwar führten die Gastgeber nach sieben Minuten mit 4:0, fanden aber in der Folgezeit nicht die richtigen Mittel um die im Vorjahr beste Abwehr der Liga zu knacken. Nach dem Halbzeit 9:9 und dem Verletzung von Regisseur Miran Valincic lief bei den Eisenbahnern nicht mehr allzu viel zusammen. Das Team von Petr Hazl feierte so einen auch in der Höhe nicht unverdienten 22:17 Auswärtserfolg auf dem Sonnenstein.

Nach der Auswärtsaufgabe beim HBV 90 Jena steigt das nächste Heimspiel für die Lok am 17. Oktober gegen den EHV Aue II.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.