cw

Kehrt endlich Ruhe im Friedenspark ein?

Pirna. Der innerstädtische Park wird ebenfalls zur trinkerfreien Zone

Die "Trinkgelage" in Pirna scheinen sich nur verlagert zu haben. Vom Thälmannplatz in der Friedenspark. Die Stadtverwaltung richtet jetzt im Bereich des Friedensparkes  ein Alkoholverbot ein. Der Konsum von alkoholischen Getränken ist somit ab 26. April in der gesamten Grünanlage einschließlich des Spielplatzes sowie den unmittelbar angrenzenden Bereichen zwischen Breite Straße, Goethe-Oberschule, Einmündung Seilergässchen und Nicolaistraße von Montag bis Sonntag, jeweils von 14 bis 2 Uhr nicht mehr erlaubt. "Das heißt, es  ist verboten, alkoholische Getränke zu  konsumieren oder alkoholische Getränke jeglicher Art mit zu nehmen, wenn ersichtlich ist, das die dort getrunken werden sollen", informiert Stadtsprecher Thomas Gockel.

Die Entscheidung des Oberbürgermeisters ist zunächst befristet. Der Stadtrat wird in seiner Sitzung am 8. Mai über ein längerfristiges Alkoholverbot beraten und beschließen. Vergangene Woche wurde bereits im Thälmannpark ein Alkoholverbot eingerichtet. „Wenn ein kleiner Teil der Gesellschaft, sich aufgrund von Alkohol nicht an die Regeln halten kann, brauchen wir eine gesetzliche Handhabe, diesen Menschen die Grenzen aufzuzeigen. Das ganze Jahr über haben wir diese Bereiche unter präventiven Gesichtspunkten im Blick. Aber hier bedarf es auch hin und wieder deutliche Ansagen und auch Verbote", begründet OB Klaus-Peter Hanke. Denn es ist nicht nur die Verschmutzung der Parkanlage, die nervt. Auch neue Bänke wurden demoliert. Es reicht!

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.