gb

Hohnstein wird Partner der 15. Freundschaftswanderung

Der Flyer für die 15. deutsch-tschechische Freundschaftswanderung am 12. September muss neu gestaltet werden – aber aus einem angenehmen Grund. Die Ausrichter der Jubiläumswanderung, die Nationalparkverwaltung Böhmische Schweiz und die SPD-AG Euroregion Elbe-Labe, bekommen nämlich einen dritten Partner. Ein Anruf von Hohnsteins Bürgermeister Daniel Brade änderte alles. Die Stadt möchte das Anliegen der Wanderung unterstützen.

»Das habe ich auch noch nicht erlebt, dass eine Wanderung teilweise neu konzipiert werden muss. Doch diesmal ist es ein erfreulicher Anlass. An diesem Tag erleben die Wanderer Kultur, Natur und Erinnerungskultur. Zwischenziel ist einer der schönsten Balkons der Sächsischen Schweiz, der Brand, mit einem Ausklang auf der Burg Hohnstein«, kann Mitorganisator Klaus Fiedler mitteilen.

Treffpunkt ist am 12. September, 9.35 Uhr, am Parkplatz Porschdorf. Von hier geht es über den Polenztalweg vorbei am ehemaligen ‚KZ Außenlager Flossenbürg Schwalbe III‘ weiter den Wanderweg folgend bis zur Brandbaude, mit Besichtigung des historischen Blockhauses. Nach der Rast von der Brandbaude über die Aussicht Napoleonschanze geht es weiter nach Hohnstein zur Traditionsstätte Hohnsteiner Handspielpuppen und schlussendlich zum Rundgang auf der Burg.

Der neue Flyer ist kostenlos ab 20. Februar erhältlich im SPD-Bürgerbüro Pirna (Breite Straße 12) oder per Mail: klaus.fiedler@spd-soe.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.