Carola Pönisch

Hier blüht "Paul Jones Supreme"

Pirna. Deutschlands "Schönste Kamelie 2018" kommt von einer Sammlerin aus Dresden.

Sie ist groß, halbgefüllt, weiß mit roten und rosa Streifen und Flecken – und wurde jetzt von den Besuchern der XV. Deutschen Kamelienblütenschau im Landschloss Zuschendorf zur schönsten Blüte des Jahres 2018 gekürt.

Die Blüte stammt vom australischen Züchter Professor E.G. Waterhouse, der sie 1968 nach dem bekannten australischen Kunstmaler Paul Jones (1921 - 1897) benannte. Jones galt als einer der besten Blumenmaler seiner Zeit. Seine Aquarelle findet man heute in vielen bedeutenden Museen.

Eingereicht wurde die Pflanze von Ines Schwabe aus Dresden, einer privaten Sammlerin, was beweist, dass es auch einer Freizeitgärtnerin gelingen kann, im Wettbewerb mit Profigärtnern aus Gartenbaubetrieben, Botanischen Gärten und Orangerien zu bestehen.

Die Sächsische Kamelienblütenschau auf Schloss Zuschendorf in Pirna ist noch bis 8. April zu sehen.

Geöffnet: Montag 10 bis 16 Uhr, Dienstag bis Sonntag/Feiertage 10 bis 17 Uhr

Eintritt: Erwachsene 5 Euro / ermäßigt 4 Euro.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.