Elisaweta Starks Stimme per Knopfdruck

Riesa. Die Stimme von Elisaweta Stark kann künftig jeder in Riesa hören. Die Schülerin des Städtischen Gymnasiums hat die Sprachinformationen an der Stele der Partnerstädte am Kreisel Krankenhaus eingesprochen. Per Knopfdruck wird jede von Riesas Partnerstädte vorgestellt und ihre Beziehung zu Riesa präsentiert.  Ins Leben gerufen hat die Idee der Partnerstadtverein »Riesa und die Welt e.V.«. Mit Hilfe des Wirtschaftsforums und seiner engagierten Mitgliedsunternehmen konnte die Riesenskulptur mit Weltkugel errichtet und der Stadt zum 900. Geburtstag geschenkt werden. Durch Spenden und Sponsoren sowie eine beträchtliche Unterstützung der Sparkassenstiftung konnte die Funktion der Skulptur auf dem Kreisverkehr am Krankenhaus vervollkommnet werden. Der in der Nähe stehenden Stele fehlte bisher noch die Sprachfunktion. In den Sommerferien hat Vereinsmitglied und Lehrerin Karin Scholz-Rewig die passende Sprecherin gefunden. Eine ihrer Schülerinnen am Städtischen Gymnasium Riesa hat genau die passenden Stimme für dieses Projekt. Die Zwölftklässlerin Elisaweta Stark (17) erklärte sich bereit, die Texte für die Aufnahme einzusprechen. Mit Unterstützung von Musiklehrer Jörg Riester wurde die Aufnahme erstellt. Die Englische Übersetzung hat Jana Richter verfasst. Die Inhalte zu den jeweiligen Partnerstädten haben die Vereinsmitglieder selbst zusammengestellt. Leider konnten die Ehrengäste aus der Partnerstadt Villerupt zur Einweihung nicht anwesend sein. Die Idee des Vereins war es auch, mit der Inbetriebnahme des Sprachmoduls die 60-jährige Städtepartnerschaft mit dem französischem Villerupt - die älteste, die Riesa unterhält - angemessen zu feiern.  Jetzt war die Einweihung zwar in kleinem Kreis, aber die Vereinsmitglieder hoffen, darauf, dass möglichst viele Riesaer und ihre Gäste die Informationen möglichst oft nutzen. KONTAKT Riesa und die Welt e.V. Vorstandsvorsitzende Susanne Voigt Hauptstraße 61, 01589 Riesa Telefon: 03525/513371 Mail: info@riesa-und-die-welt.de Die Stimme von Elisaweta Stark kann künftig jeder in Riesa hören. Die Schülerin des Städtischen Gymnasiums hat die Sprachinformationen an der Stele der Partnerstädte am Kreisel Krankenhaus eingesprochen. Per Knopfdruck wird jede von Riesas…

weiterlesen

Eislaufsaison im Sportpark Ostra beginnt

Dresden. Ab Samstag, 16. Oktober, ist es wieder möglich: Täglich Eislaufen vor und in der EnergieVerbund Arena im Sportpark Ostra. Zur Saisoneröffnung am Samstag, 16 bis 18 Uhr, auf dem 333 Meter langen Außenoval und in der Trainingseishalle ist der Eintritt kostenfrei. Wegen der Corona-Pandemie ist die Besucherzahl jedoch begrenzt und eine vorherige Online-Reservierung erforderlich. Um trotz Besucherobergrenzen möglichst vielen Menschen den Freizeitspaß auf Kufen zu ermöglichen, stehen pro Woche 25 Zeitblöcke von jeweils zwei Stunden zum Eislaufen zur Verfügung. Wieder im Programm ist die Eis-Disco am Samstag von 19.30 Uhr bis 22.30 Uhr in der Trainingseishalle und auf der Eisschnelllaufbahn im Freien. Was ist zu beachten? Eine vorherige Online-Reservierung auf www.dresden.de/eislaufen ist erforderlich, damit Kontakte nachverfolgt und die Besucherbegrenzungen eingehalten werden können. Am Einlass ist ein 3G-Nachweis zusammen mit der Reservierungsbestätigung mit QR-Code vorzuzeigen. Mit Betreten der EnergieVerbund Arena gilt Maskenpflicht (medizinischer Mund-Nasen-Schutz oder FFP2-Maske). Die Mund-Nasen-Bedeckung kann beim Eislaufen abgenommen werden. Zur Eis-Disco gilt die Maskenpflicht in der Trainingseishalle auch auf der Eisfläche. Die allgemein geltenden Hygieneregeln sowie Aushänge und Durchsagen sind zu beachten. Angebote für Gruppenausflüge Für Schul-, Kita- und Hortgruppen gibt es die Schlitt-Schule. Gruppen können verschiedene Erlebnispakete wählen und rundum sorglos ihren Aufenthalt in der EnergieVerbund Arena planen. Die Angebote sind unter http://schlittschuh-verleih.de/gruppenreservierung abrufbar. Service rund ums Eislaufen Der Schlittschuhverleih in der EnergieVerbund Arena verfügt über Schlittschuhe in den Größen 26 bis 52. Für die kleinen Besucher stehen die zweikufigen Bob-Skates und die beliebten Lauflernpinguine bereit. Hier erhalten auch die eigenen Schlittschuhe einen professionellen Schliff. Neben gut geschliffenen Kufen werden vor allem das Tragen eines Helms sowie feste Handschuhe beim Eislaufen empfohlen. Zur Rundum-Sicherheit stehen Tagesschließfächer in der Trainingseishalle zum Verschluss persönlicher Sachen zur Verfügung. Der Kiosk an der Eisschnelllaufbahn versorgt die Gäste an der Eisschnelllaufbahn mit Heißgetränken und Snacks – von Waffeln über Bratwurst bis hin zum heißen Punsch. Ab Samstag, 16. Oktober, ist es wieder möglich: Täglich Eislaufen vor und in der EnergieVerbund Arena im Sportpark Ostra. Zur Saisoneröffnung am Samstag, 16 bis 18 Uhr, auf dem 333 Meter langen Außenoval und in der Trainingseishalle ist der Eintritt…

weiterlesen