vf

Zum Geburtstag eine Büste

Meißen. Dr. Christian Eberle wird künftig vor dem Rathaus stehen.

Zu Ehren des 150. Geburtstages von Johann Christian Eberle (3. Mai 1869 bis 7. Dezember 1937), dem Begründer des bargeldlosen Zahlungsverkehrs der sächsischen Sparkassen und ehemaliger Bürgermeister von Nossen wurde sein Abbild in Metall gegossen. Das Muster dafür war die Skulptur, die in Meißen an der Sparkasse steht.

Zu den prominenten Enthüllungsgästen gehörten auch der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer sowie Landrat Arndt Steinbach und der Nossener Bürgermeister Uwe Anke. Ebenso waren der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, Helmut Schleweis und der Geschäftsführende Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbandes, Dr. Michael Ermrich, anwesend.

»Dr. Eberle war als Bürgermeister der Stadt Nossen von 1889 bis 1919 satzungsgemäß auch Vorsitzender der städtischen Sparkasse. Er verknüpfte die kommunalpolitischen Aufgaben mit neuen Möglichkeiten der finanziellen Förderung der regionalen Unternehmen über die Sparkasse. Auch die städtische Infrastruktur in Nossen erlebte in diesen Jahren einen großen Modernisierungsschub«, stellte Landrat Arndt Steinbach vor Ort bewundernd fest.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.