gb

Stadtmuseum Meißen lässt es noch einmal glänzen

Sonderschau zum Bergbau schließt mit besonderen Angeboten

Am 31. Oktober endet im Stadtmuseum die Ausstellung „Silberglanz und weiße Erde - Bergbau in Meißen und im Meißner Land“.

Bis dahin haben Ferienkinder und andere Neugierige noch einmal Gelegenheit, sich auf eine historische Reise unter Tage zu begeben und mehr über den Einfluss bergmännischer Traditionen auf Alltag und Kultur zu erfahren.

So lädt am Donnerstag, 28. Oktober ab 10 Uhr, unter dem Motto „Und er hat sein helles Licht bei der Nacht…“ ein Bergbau-Kreativworkshop dazu ein, eine Grubenlampe aus Holz und Karton nach historischem Vorbild zu basteln.

Am Sonntag, 31. Oktober haben große wie kleine Besucher dann für nur 1 Euro den ganzen Tag Zutritt zur Sonderausstellung, zur Dauerausstellung und zur kleinen Studioausstellung, in der Fotograf Gerhard Weber den Alltag in der Porzellanmanufaktur zur Wendezeit zeigt.

Vom 1. bis zum 25. November schließt das Museum seine Türen zum Ausstellungsumbau, ehe am 26. November das Sandmännchen für die diesjährige Weihnachtsausstellung in Meißen landet.

(pm/Stadt Meißen)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.