vf

Keine Fragen offen...

Riesa. Bürgerversammlung traf nicht den Nerv der Riesaer. Geringe Beteiligung vermittelt den Eindruck, dass für die Umstände am Festwochenende im September alles klar ist.

Nur etwa 40 Riesaer waren zur groß angelegten Bürgerversammlung in die Stadthalle gekommen, um sich über die besonderen Einschränkungen zu informieren. Das Organisationsteam konnte individuelle Fragen durch jede Arbeitsgruppe beantworten lassen. Eine tolle Chance!

Die Sperrkreise

Der innere Sperrkreis (orange) umschließt das direkte Festgebiet. Hier ist ab Freitag 12 Uhr und bis Sonntag, 21 Uhr, jeder Individualverkehr verboten. Alle öffentlichen Parkplätze sind gesperrt. Für dringenden Lieferverkehr gibt es ein Zeitfenster (3 bis 9 Uhr). Auch der äußere Sperrkreis (gelb) wird großräumig gesperrt. Lediglich Anwohner mit eigenem Parkplatz, Arbeitnehmer, Lieferanten oder Pfegedienste können die Einfahrt oder einen Anliegerparkplatz beantragen. Busse der VGM verkehren an Sonderhaltestellen. Bis 21. Juli Einfahrt beantragen Die Anträge für die Einfahrten sind bis zum 21. Juli bei der Stadtverwaltung zu stellen. Dort gibt es auch die entsprechenden Anträge.

Vier Parkplätze

Für alle Besucher werden 18 000 Stellflächen auf vier Sammelparkplätze ausgewiesen: P1 an der B169 eh. Röderau-Süd, P2+P3 am Flugplatz Göhlis, P4 an der Deponie in Groptitz.

 

Bürgertelefon

Ein Bürgertelefon für alle Anfrage ist unter 03525/7000 geschalten.

Den direkten Draht zum Organisationsteam haben die Bürger unter 03525/601366 oder per Mail unter festjahr@in-riesa.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Luisenhof: Weiterer Gastraum entsteht

Dresden. Das Restaurant im Luisenhof Dresden erweitert das Angebot für seine Gäste. Angeschlossen an den Panoramaraum entstehen derzeit weitere 66 Sitzplätze. Die Betreiber Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten hoffen, den neuen Raum ab Ende Juli/Anfang August 2019 ihren Gästen anbieten zu können.  „Wir haben festgestellt, dass uns manchmal eine „Zwischengröße“ fehlt. Für einige Reservierungen ist der Panoramaraum zu groß und der Gesellschaftsraum zu klein. Deshalb fiel gemeinsam mit dem Eigentümer die Entscheidung, das Restaurant auszubauen“, sagt Carsten Rühle, der damit weitere 50.000 Euro in den Luisenhof investiert.  Der Entwurf zur Gestaltung stammt erneut von O+M Architekten aus Dresden. Der neue Gastraum wird demnach im selben Stil eingerichtet wie das im März 2018 nach fast dreijähriger Schließzeit wiedereröffnete Restaurant, bekommt aber als einziger Raum einen gemütlichen Kamin. Der Zugang erfolgt ebenerdig über die mittig im Objekt liegende Lounge. Dafür wird ein Teil der sogenannten Empore entfernt, ein Wanddurchbruch gemacht und eine weitere Glastür eingesetzt  Damit wird der neue Raum ebenfalls separat nutz- und buchbar sein, beispielsweise für Reisegruppen, mittelgroße Familienfeiern oder auch für Tagungen, Seminare, Workshops und Business-Meetings. Infos/Reservierungen: 0351/28777830 oder reservierung@luisenhof-in-dresden.deDas Restaurant im Luisenhof Dresden erweitert das Angebot für seine Gäste. Angeschlossen an den Panoramaraum entstehen derzeit weitere 66 Sitzplätze. Die Betreiber Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten hoffen, den neuen Raum ab Ende Juli/Anfang…

weiterlesen