vf

Inzidenz im Kreis Meißen steigt wieder

Der 7-Tage-Inzidenzwert des RKI für den Landkreis Meißen beträgt zum Wochenstart (11.Mai) bereits wieder  Get college essay papers for sale! BUY PAPER NOW. Cheap read this Get Rid of Your Problems in a Few Hours! Hit another snag on your paper? Make use of our essay writing elves! The writers of ours have an almost magical ability to finish complex custom papers for college students in record short time. Having helped thousands of students they amassed and refined skills 181,2.

Die Gesamtzahl aller bislang positiv getesteten Personen erhöht sich auf 16.794. 

Ein besonders hohes Infektionsgeschehen tritt gegenwärtig in den Gemeinden Thiendorf und Ebersbach sowie in der Stadt Nossen auf. Unabhängig vom Status der Quarantäne sind aktuell 65 Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Meißen als stationär aufgenommen erfasst. Zehn von ihnen liegen auf der Intensivstation.

Damit ist derzeit bezüglich der Zahl der stationären Covid-Patienten eine Seitwärtsbewegung zu beobachten.

Unverändert sind bislang insgesamt 584 Personen verstorben.

An Read 175 customer reviews of the Homework Sheets For Kids - www.assignmentexpert.com & compare with other Education Websites at Review Centre drei weiteren Standorten sind im Landkreis Meißen nunmehr kostenlose Corona-Schnelltests möglich:

-Das Testzentrum Riesa-Weida-Center, Chemnitzer Straße 16, hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

- Auch der Sportclub Riesa hat ein Testzentrum für kostenfreie Bürgertests in Betrieb genommen. Im Testzentrum Haus 40, Klötzerstraße 33, werden Schnelltests zu folgenden Öffnungszeiten angeboten: Montag und Dienstag von 7 bis 12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr, Mittwoch von 7 bis 18 Uhr, Donnerstag von 15 bis 20 Uhr und Freitag von 7 bis 13 Uhr.

- Das Testzentrum Zeithain in der Bahnhofstraße 32 hat Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie an Montagen und Donnerstagen zusätzlich von 14.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Alpha heres provides you the best in class, plagiarism free and value for money reports at your convenient time from expert writers. Eine Übersicht der kostenlosen Schnelltestmöglichkeiten im Landkreis Meißen finden Interessierte auf der Internetseite des Landkreises unter http://www.holmer-maschinenbau.com/?persuasive-speech-alcohol for me is one of the most frequent requests we receive from our clients. We can write any college paper on any topic within the www.kreis-meissen.org/15946.html

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Corona-Hilfen für Musik- und Tanzlehrer

Sachsen. Ab dem 16. Juni 2021 können auch die freien Musikschulen und freiberufliche Anbieter von außerschulischem Musik- und Tanzunterricht im Freistaat Sachsen Corona-Hilfen beantragen. Das Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus stellt über die entsprechende Förderrichtlinie dafür rund 2 Mio. Euro zur Verfügung. »Durch die Pandemie musste in den geförderten Musikschulen in Sachsen und bei zahlreichen freien und privaten Honorar-Lehrkräften sehr viel Unterricht ausfallen, wodurch sowohl für die Einrichtungen als auch für die Lehrkräfte hohe Einnahmeausfälle entstanden sind. Dies betrifft ebenso die Tanzpädagoginnen und -pädagogen, die auch an den Musikschulen tätig sind. Wir wollen mit der Förderrichtlinie finanzielle Engpässe überbrücken und die Existenz dieser wichtigen Anbieterinnen und Anbieter musisch-kultureller Bildung sichern und damit zum Fortbestand der vielfältigen Kulturlandschaft Sachsens beitragen«, betonte Kulturministerin Barbara Klepsch anlässlich des Antragsstarts. Anträge für diese Förderung können bis zum 31. Juli 2021 bei der SAB gestellt werden. Weitere Informationen zur Antragsstellung gibt es auf der Internetseite der SAB unter https://lsnq.de/MusikTanzCorona. Bereits im Jahr 2020 hat das Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus mit der Förderrichtlinie Musikschulen/Kulturelle Bildung jene Ausfälle teilweise ausgleichen und somit die wichtigen Strukturen musisch-kultureller Bildung erhalten können. So wurden 410.282 EUR für 36 Musikschulen und 832.435,40 EUR für 1.098 private und freie Anbieterinnen und Anbieter von außerschulischem Musikunterricht ausgezahlt.Ab dem 16. Juni 2021 können auch die freien Musikschulen und freiberufliche Anbieter von außerschulischem Musik- und Tanzunterricht im Freistaat Sachsen Corona-Hilfen beantragen. Das Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus stellt…

weiterlesen

Delta-Variante in Kita und zwei Schulen aufgetreten

Dresden. An drei Dresdner Bildungseinrichtungen ist die Delta-Variante des Corona-Virus aufgetreten. In der vergangenen Woche wurden drei Kinder aus einer Familie positiv getestet. Dass es sich um die Delta-Variante handelt, hat bei den drei Fällen eine spezifische PCR-Testung bestätigt. Die drei Kinder besuchen zwei verschiedene Schulen und eine Kindertagesstätte. Betroffen sind eine Gruppe aus der Kita "Spatzenvilla", eine Klasse aus der 35. Oberschule und eine Klasse aus der 113. Grundschule. Die Umgebungsuntersuchung hat das Gesundheitsamt abgeschlossen. Alle Kontaktpersonen sind ermittelt und in Quarantäne. Die Kinder haben sich bei einem Familienmitglied angesteckt. Der Ursprung der Infektion des Indexfalls ist nicht bekannt. Ein Reisehintergrund wurde nicht ermittelt. Es gibt keinen erkennbaren Zusammenhang zum Fall in der Hildebrandstraße. Das wurde vom Gesundheitsamt geprüft. Der Indexfall handelte sehr verantwortungsbewusst. Nachdem sein Schnelltest am 9. Juni positiv war, wurde umgehend sein PCR Test veranlasst, der am 10. Juni mittels variantenspezifischer PCR die Delta-Variante bestätigte. In Folge dessen wurden auch die Kinder getestet, Kontakte ermittelt und Quarantäne ausgesprochen. Das alles ist normales Prozedere des Gesundheitsamtes. Der Unterschied zum Fall „Hildebrandstraße“ besteht darin, zu welchem Zeitpunkt das Gesundheitsamt Kenntnis der Fälle erhielt. So lagen im „Studentenwohnhaus" deutlich größere Zeiträume zwischen Indexfall, Erkrankung und Meldung. Außerdem sind die Kontaktnachverfolgungsbedingungen in einer solchen Einrichtung deutlich unübersichtlicher, als in einer Familie. An drei Dresdner Bildungseinrichtungen ist die Delta-Variante des Corona-Virus aufgetreten. In der vergangenen Woche wurden drei Kinder aus einer Familie positiv getestet. Dass es sich um die Delta-Variante handelt, hat bei den drei Fällen eine…

weiterlesen