vf

Faszinieren Sie uns!

Meißen. Sparkasse unterstützt kreative Ideen - Jetzt bewerben!

Mit 50.000 Euro will die Sparkasse Meißen mit ihrer aktuellen Aktion gemeinnützige Vereine, Organisationen und Stiftungen in ihrem unermüdlichen Einsatz für die Gesellschaft unterstützen. Egal, ob im sportlichen Bereich wie auch in den Bereichen Kunst, Kultur, Soziales, Kinder- und Jugendarbeit ist es das Ziel, gemeinsam die Freizeit zu verbringen und wertvolle Hobbys zu pflegen.

Trotz des vielseitigen Engagements bleiben aber auch Wünsche und Vorhaben aus finanziellen Gründen unerfüllt. Hier will die Sparkasse mit ihrem sozialen Engagement besonders auch in der Coronakrise als Unterstützer für besonders kreative Ideen eintreten.

Kreative Projekte werden mit max. 5.000 Euro unterstützt

Mit der Projektaufforderung »Faszinieren Sie uns!« will die Sparkasse das soziale und kulturelle Leben mit ankurbeln.

Die Höchstgrenze pro Projekt liegt bei 5.000 Euro. Viel Spaß beim Grübeln, Planen und Kreativ sein. Übrigens, einige besonders kreative Ideen und Projekte werden in den kommenden Wochen im WochenKurier vorgestellt.

Teilnehmen

Gemeinnützige Vereine und Organisationen aus dem Landkreis Meißen bewerben sich mit einem aussagekräftigen Foto, einem Antrag mit einer Projektbeschreibung, Gemeinnützigkeitsbescheinigung und der Angabe, welche Summe für welche konkrete Anschaffung benötigt wird.

Bewerbungsschluss ist der 31. Juli

Unterlagen bitte per Mail an: b.gasch@spkm.de  

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Bürgermeister gesucht

Demitz-Thumitz. Die 2600-Einwohner Gemeinde mit ihren neun Ortsteilen wählt am 11. Oktober einen neuen Rathauschef. Die bisherige Bürgermeisterin, Gisella Pallas, ist seit 2008 im Amt und wird für die Wahl im Oktober nicht mehr antreten. Pallas geht Ende November in den Ruhestand. Aus diesem Grund muss ein neuer Verwaltungschef für Demitz-Thumitz gewählt werden. Zwei Bewerber stehen fest Der erste Kandidat wurde von der Wählervereinigung Demitz-Polenz-Roth-naußlitz, kurz DePoRo gewählt. Benjamin Lange ist 28 Jahre alt. Der Bürgermeisterkandidat ist beruflich ausgebildet als Verwaltungsfachwirt und Diplom-Jurist. Wohnhaft ist Benjamin Lange in Demitz-Thumitz. Der zweite bestätigte Kandidat wird von der örtlichen CDU ins Rennen geschickt. Jens Glowienka ist 37 Jahre alt und vom Beruf Diplom-Kaufmann. Jens Glowienka wohnt ebenfalls in Demitz-Thumitz und hofft auf viele Stimmen der Bürger. Die Linke hat im Gemeinderat einen Sitz. Für die diesjährige Wahl wird die Ortspartei allerdings keinen Bewerber stellen. Bis zum 6. August hatten Einwohner der Gemeinde die Möglichkeit, sich als Einzelkandidaten zu melden und die Chance, sich aufstellen zu lassen, wenn die geforderte Anzahl an Unterschriften erbracht wurde. In der Gemeinde stehen künftige Herausforderungen an. So muss die Infrastruktur und Lebensqualität erhalten bleiben und Wohnraum für Jung und Alt geschaffen werden.Die 2600-Einwohner Gemeinde mit ihren neun Ortsteilen wählt am 11. Oktober einen neuen Rathauschef. Die bisherige Bürgermeisterin, Gisella Pallas, ist seit 2008 im Amt und wird für die Wahl im Oktober nicht mehr antreten. Pallas geht Ende November in…

weiterlesen