vf

20. Zabeltitzer Frühlingserwachen

Wenn der Frühling Einzug hält, gibt es in Zabeltitz vielfältige Entdeckungen zu machen. Im Barockgarten sprießt das erste zarte Grün und die Blütenteppiche der Buschwindröschen verzaubern die Besucher. Die Sandsteinfiguren sind von ihrer schützenden Winterhülle befreit und Flora kann die Bäume, Sträucher und Gräser wachküssen. Mitten in diese erwachende Natur mischt sich am Sonntag, dem 11. März, in der Zeit von 10 bis 17 Uhr, das bunte Treiben der Besucher des 20. Zabeltitzer Frühlingserwachens.

Bei freiem Eintritt bieten 44 Aussteller und Händler im Alten Schloss und im Palais sowie den Freiflächen davor Kunsthandwerk, Frühjahrsfloristik, Handarbeiten und weitere Überraschungen an und machen so Lust auf eine der schönsten Jahreszeiten. Kinder können Ostergebäck herstellen, bei verschiedenen Bastelaktivitäten ihrer Kreativität freien Lauf lassen, Holzfiguren bemalen oder Papier schöpfen. Aus nächster Nähe können Schäfchen und Kaninchen bestaunt werden. Zwischen 14.30 Uhr und 16 Uhr wird in Zabeltitz der Osterhase erwartet.

Traditioneller Höhepunkt an diesem Tag ist die Schauvorführung der sorbischen Ostereiermaltechniken. Schritt für Schritt erleben die Besucher das Entstehen dieser kleinen, filigranen Kunstwerke mit und können das ein oder andere Stück für den heimischen Osterstrauß kaufen. 

 Die Ausgestaltung und Dekoration erfolgt mit freundlicher Unterstützung der Gärtnerei Rühle und der Kita „Storchennest“.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.