tok/pm

Stölzle räumt mehrere Auszeichnungen ab

Weißwasser. Der Weißwasseraner Glashersteller hat auf der Konsumgütermesse „Ambiente“ mehrere Preise abgeräumt.

Im Rahmen der diesjährigen Ambiente, der größten Konsumgütermesse der Welt, hat Stölzle Lausitz mehrere Preise abgeräumt. Ausgezeichnet wurde der Glashersteller aus Weißwasser für das neue Glaskonzept der Kelchglasserie „Highlight“. Dafür gab es den German Design Award. Das Champagnerglas der Serie erhielt den Preis in der Kategorie „Excellent Product Design Tabletop“. Bei Highlight ist eine neuartige Technik in den Glasfuß integriert, die den Stiel des Glases nach dem Anheben illuminiert und damit für einen stimmungsvollen Effekt sorgt. Das Glas leuchtet, bis es wieder abgestellt wird.

Als eine „wirklich außergewöhnliche neue Idee“, die perfekt umgesetzt wurde, lobte die Jury der Tableware International Awards das Konzept. In der Kategorie Fine Glassware der „Awards of Excellence 2020“ zählt das Champagnerglas der Serie deshalb ebenfalls zu den Preisträgern.

Außerdem gab es zwei Auszeichnungen beim DINEUS 2020, dem großen Preis der Tischkultur. Ausgezeichnet wurden hier die farbige Serie „Elements“ und das Quatrophil-Rotweinglas. „Selbstverständlich freuen wir uns sehr über die Auszeichnungen“, sagt Thomas Schulz, Marketingleiter bei Stölzle Lausitz, „dokumentieren sie doch die Qualität der Produkte und die Kompetenz, Neues zu realisieren.“

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Denken braucht Bewegung.

Dresden. Denken braucht Bewegung. Unter diesem Motto begleitet der Hochschulsport des Universitätssportzentrums (USZ) jährlich über 25.000 Studierende, Beschäftigte und Familien innerhalb der TU Dresden mit einem attraktiven Angebot aus über 800 verschiedenen Sportkursen und Veranstaltungen. Egal, ob man richtig schwitzen will oder es lieber ruhiger angehen lassen möchte, die neun hauptamtlichen Mitarbeiter sorgen mit ihren über 500 Kursleiter für eine sportliche Abwechslung zum Uni-Alltag und erhielten erstmalig für ihr Angebot 2012 den Preis für die familienfreundlichste Einrichtung der TU Dresden. Aufgrund der Corona-Krise halten aber die TU Dresden und somit auch das USZ mit seinen Sportstätten die Pforten bis mindestens 4. Mai geschlossen. Auch der Start des Sommersemesters wurde bis dahin verschoben. Um dieser schwierigen Zeit etwas entfliehen zu können und den Mitarbeitern und Studierenden im Homeoffice dennoch ein sportliches Angebot unterbreiten zu können, bietet das USZ gemeinsam mit seinen Kursleitern ab April für vier Wochen kostenfreie Online-Sportkurse mit wöchentlich stattfindenden Live-Kursen sowie Sportprogramme zum Download als „Empfehlungen der Woche“ an. Die Einschreibung beginnt am 2. April, 14 Uhr. http://www.tu-dresden.de/uszDenken braucht Bewegung. Unter diesem Motto begleitet der Hochschulsport des Universitätssportzentrums (USZ) jährlich über 25.000 Studierende, Beschäftigte und Familien innerhalb der TU Dresden mit einem attraktiven Angebot aus über 800 verschiedenen…

weiterlesen