Polizei/tok

Polizei bedankt sich bei Sicherheitsdienst-Mitarbeiter

Ein Mitarbeiter eines Weißwasseraner Sicherheitsdienstes erhielt am Mittwoch vom Leiter des örtlichen Polizeireviers, Polizeihauptkommissar Uwe Horbaschk, eine Auszeichnung für sein umsichtiges Verhalten.

Der Wachmann Klaus Thamm half am 25. Mai dieses Jahres mit, zwei Tatverdächtige im Alter von 39 und 31 Jahren dingfest zu machen. Vorab hatten die Straftäter mehrere Gebäude in Weißwasser besprüht. Die Symbole hatten dabei verfassungswidrigen Charakter. Der 50-Jährige, welcher an diesem Abend regulär seinen Dienst verrichtete, erwischte auf der Ziegelstraße in Weißwasser die beiden auf frischer Tat und verständigte sofort die Polizei. Während er auf die Streife wartete, beobachtete der Wachmann die Sprayer und konnte dadurch den Ermittlern wertvolle Hinweise liefern. Beamte nahmen die beiden Männer noch vor Ort fest.

Klaus Thamm, welcher schon des Öfteren der Polizei helfen konnte, nahm die Ehrung in seiner bescheidenen Art an und entgegnete: „Ich habe nur meinen Job gemacht.“

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Volksbank schließt zwei Geschäftsstellen

Klitten. Die Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien schließt die beiden Geschäftsstellen in Klitten und Königshain zum 31. Dezember. „Die nachlassende Nutzung von Geschäftsstellen fällt bezüglich der Rentabilität besonders bei kleineren Geschäftsstellen ins Gewicht. Die rückläufigen Kunden- und Kontenzahlen in beiden Geschäftsstellen und der fortschreitende Digitalisierungsgrad stellen uns leider vor diese Entscheidung“, so Vorstand Sven Fiedler. Im Vergleich zum Durchschnitt in Ostsachen mit bis zu 5000 Kunden pro Standort werden die Geschäftsstellen in Klitten und Königshain von nur jeweils rund 700 Haushalten genutzt. In Klitten suche man derzeit gemeinsam mit der Firma CardPoint einen passenden Standort für einen Geldautomaten, um die Bargeldversorgung weiterhin zu gewährleisten. Festhalten will die Volksbank am Standort Kodersdorf. Nach einer Überprüfung der Geschäftsstellenstruktur sehe man dort Wachstumspotenzial. Die Geschäftsstelle an der B 115 wird aktuell an drei Tagen durch einen Kundenberater betreut. Ab Jahresanfang 2019 werden die Öffnungszeiten auf die gesamte Woche ausgeweitet. „Unser Ziel ist es nach wie vor, für unsere Kunden vor Ort zu bleiben und die Kundennähe zu bewahren. Weiteren Anpassungsbedarf in unserem Geschäftsstellennetz wird es in den nächsten Jahren nicht geben“, so Sven Fiedler.Die Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien schließt die beiden Geschäftsstellen in Klitten und Königshain zum 31. Dezember. „Die nachlassende Nutzung von Geschäftsstellen fällt bezüglich der Rentabilität besonders bei kleineren Geschäftsstellen ins…

weiterlesen