Die Semperoper im Umbruch – 30 Jahre Mauerfall

Dresden. Auf der Höhe des kalten Krieges, fünf Jahre vor der Wiedervereinigung, wurde 1985 die Semperoper feierlich eröffnet. Eine Großkundgebung auf dem Theaterplatz trotz Eiseskälte, sowie allerlei Politprominenz aus beiden deutschen Staaten gehörten dazu und der Sekt floss in Strömen. Ein immenser Aufwand steckte in der detailgetreuen Rekonstruktion und mit Interesse wurde eines der schönsten Opernhäuser Deutschlands nun beäugt. „Auferstanden aus Ruinen“ und made in GDR – zwangsweise. Die grandiose Akustik wurde passenderweise mit diszipliniert stillsitzenden Soldaten getestet. In den folgenden Jahren erlebte das Haus eine bewegte Geschichte und in mancher Inszenierung, wie etwa Beethovens „Fidelio“, wurde das Zeitgeschehen plötzlich lebendig. Nach der friedlichen Revolution entdeckte man „heiße Drähte“, welche zur Staatssicherheit führten. Dies ist nur eine von vielen ironischen Pointen und interessanten Ereignissen, die im Rahmen einer spannenden Sonderführung thematisiert werden. Die Plätze für die Führungen zum Mauerfalljubiläum sind limitiert, daher empfiehlt sich eine Voranmeldung. Tickets sind online auf der Homepage, telefonisch oder per E-Mail im Service-Center von „Semperoper Erleben“, sowie in der Vorverkaufsstelle in der Schinkelwache (Theaterplatz 2) erhältlich. Termine für die Sonderführungen „Die Semperoper im Umbruch – 30 Jahre Mauerfall“ 1. Oktober, 17.30, 18, 18.30 und 19 Uhr 2. Oktober, 16 Uhr 3. Oktober, 16 Uhr 4. Oktober, 16 Uhr 5. Oktober, 16 UhrAuf der Höhe des kalten Krieges, fünf Jahre vor der Wiedervereinigung, wurde 1985 die Semperoper feierlich eröffnet. Eine Großkundgebung auf dem Theaterplatz trotz…

weiterlesen

Weltmeisterschaft der Zweispänner in Drebkau

Cottbus. Die letzten Vorbereitungen sind abgeschlossen und die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Drebkau fieberten seit nun fast 4 Jahren dem Großereignis entgegen. Vom 11. bis zum 15. September findet in Drebkau die Weltmeisterschaft der Zweispänner statt. Auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Drebkau »Am Schlosspark Raakow« werden sich international knapp 90 Fahrerinnen und Fahrer aus 24 Nationen in vielen verschiedenen Wettkämpfen und Prüfungen messen. Ein vielfältiges Rahmenprogramm an allen Tagen, wie ein Regionalmarkt mit landtouristischen Angeboten auf Bauern- und Pferdehöfen, regionale Handwerkskunst, Pferdesportanbieter und Kinderprogramm sorgen für jede Menge Spaß und Abwechslung. Zudem findet am 14. und 15. September ein großer Mittelaltermarkt mit u.a. 50 Ständen, Rattenwerfen, Steine schleudern und einem Ritterturnier statt. Wer Schlager liebt, wird am Freitag auf seine Kosten kommen. Denn Vanessa Mai wird mit ihrer Band für ausgelassene Stimmung garantieren. Am Sonnabend ist um 9 Uhr Start zum Marathon, der spektakulärsten Prüfung der Wettkämpfe. Die Siegerehrung findet dann ab 20 Uhr statt. Gleichzeitig steigt das 2. Lausitzer Oktoberfest. Nähere Informationen und das Programm sind unter www.wch-pairs2019-drebkau.de abrufbar. Die letzten Vorbereitungen sind abgeschlossen und die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Drebkau fieberten seit nun fast 4 Jahren dem Großereignis entgegen. Vom 11. bis zum 15. September findet in Drebkau die Weltmeisterschaft der Zweispänner…

weiterlesen