25-Jähriger greift Polizisten an

Niesky. In Niesky hat ein Mann am Mittwochabend Polizisten angegriffen und sich gegen seine Festnahme gewehrt. Die Polizei war an die Görlitzer Straße gerufen worden, weil sich der 25-Jährige dort zuvor aggressiv verhalten hatte. Beim Eintreffen der Beamten machte sich der Pakistaner mit einem unbeleuchteten Fahrrad davon und fuhr in Schlangenlinien auf der Görlitzer Straße. Die Einsatzkräfte kontrollierten den offenbar Alkoholisierten. Er zeigte sich allerdings wenig kooperativ. Er verweigerte einen Atemalkoholtest, versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen und trat die Ordnungshüter. Was folgte, war die Festnahme. Auch im Funkstreifenwagen wehrte sich der Mann und versuchte zu fliehen. Dabei verletzte er einen Polizisten leicht und trat gegen die Seitenscheibe. Diese ging zu Bruch. Der Sachschaden belief sich auf circa 300 Euro. Auch der Mann selbst hatte sich bei seinen Aktionen eine leichte Verletzung zugezogen. Die Polizei geht davon aus, dass das von dem Mann genutzte Fahrrad gestohlen war und stellte es sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Sachbeschädigung und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte. Am Donnerstag führten Polizisten den Mann bei einem Richter vor. Die Entscheidung zur Haftprüfung stand noch aus.In Niesky hat ein Mann am Mittwochabend Polizisten angegriffen und sich gegen seine Festnahme gewehrt. Die Polizei war an die Görlitzer Straße gerufen worden, weil sich der 25-Jährige dort zuvor aggressiv verhalten hatte. Beim Eintreffen der Beamten…

weiterlesen

Frottana stellt 700.000 Masken her

Großschönau. Der Landkreis Görlitz will sich bei der Versorgung regionaler Unternehmen und Organisationen mit Mund-Nasen-Masken von überregionaler und internationaler Märkten unabhängig machen und hat dazu die Kooperation mit Frottana erweitert. Das Traditionsunternehmen aus Großschönau produziert bereits seit Ende März entsprechende Masken. Wie der Landkreis am 14. Mai mitteilte, wird Frottana insgesamt 700.000 Stück produzieren. „Da sich bereits vor einigen Wochen abzeichnete, dass die Vorräte an Mund-Nasen-Masken nur für einen begrenzten Zeitraum reichen würden, ergriff der Landkreis die Initiative und nahm die Versorgung mit der derzeit sehr wichtigen Mund-Nasen-Maske in die eigene Hand“, teilt Pressesprecherin Julia Bjar mit.  Dazu wurde in Abstimmung mit den Hygienefachkräften der Krankenhäuser und Frottana eine Maske erarbeitet, die durch die nachgewiesene bakterielle Filtrationsleistung und die Widerstandsfähigkeit gegen Flüssigkeitsspritzer dazu beitragen kann, die Ausbreitung von SARS-CoV-2 einzuschränken. Die Geschwindigkeit des Atemstroms und des Tröpfchenauswurfs, zum Beispiel beim Husten oder Niesen, wird durch die Maske deutlich reduziert. Gleichzeitig bietet sie eine physische Barriere vor größeren Tröpfchen-Infektionen oder vor Mund-/Nasen-Schleimhautkontakt mit möglichen Erregern oder Keimen an den Händen. Unternehmen, Organisationen, Einrichtungen und Institutionen können Masken zum Einzelpreis von 3,75 Euro (zzgl. Umsatzsteuer, Verpackung und Versand) über das Formular auf der Internetseite http://masken.landkreis.gr bestellen. Am 12. Mai überzeugte sich Ministerpräsident Michael Kretschmer gemeinsam mit Landrat Bernd Lange und der 2. Beigeordneten des Landkreises Görlitz, Martina Weber, sowie dem Landtagsabgeordneten, Dr. Stephan Meyer, und Frottana-Geschäftsführer Norbert Vossen, in Großschönau von der regional gefertigten Mund-Nasen-Maske. Kretschmer: „Ich finde es großartig, dass die Akteure im Landkreis Görlitz gemeinsam diesen Weg gegangen sind und nun durch die konstruktive Zusammenarbeit ein sächsisches Produkt zur Vorbeugung der Ausbreitung von Covid-19 angeboten werden kann.“ Der Freistaat Sachsen begrüßt das gemeinsame Handeln sehr und regt eine Weiterentwicklung der Funktionalität und Einsatzmöglichkeiten der Masken durch die Einbindung regionaler und sächsischer Forschungseinrichtungen an. Erste Gespräche dazu wurden bereits geführt. Die Produktion der Masken realisiert die Frottana gemeinsam mit mehr als 20 Gewerbebetrieben im Landkreis Görlitz. Die Landkreisverwaltung will mit der Initiative Versorgungsengpässe vermeiden und die regionale Wirtschaft stärken. Der Landkreis Görlitz will sich bei der Versorgung regionaler Unternehmen und Organisationen mit Mund-Nasen-Masken von überregionaler und internationaler Märkten unabhängig machen und hat dazu die Kooperation mit Frottana erweitert. Das…

weiterlesen

Zwei kleine Cannabisplantagen entdeckt

Zittau. Die Polizei hat in den vergangenen Tagen in Zittau mehrere Cannabispflanzen sichergestellt. Bereits am Samstag haben Polizisten am Töpferberg eine kleine Cannabiszucht entdeckt. Die Ordnungshüter fanden in einer Wohnung mehr als zehn Cannabispflanzen, zwei Grinder sowie einen Korb, der mit Heizkissen und LED-Lichtern ausgestattet war. Bei den vier Tatverdächtigen handelte es sich um einen 30-jährigen Rumänen sowie eine 18-Jährige, einen 20- und einen 23-Jährigen, alle drei deutsche Staatsangehörige. Die Beamten stellten die Pflanzen samt Utensilien sicher und erstatteten Anzeige wegen des Verdachts des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln. Am Montagabend hat eine Streife einen Passanten an der Frauenstraße in Zittau kontrolliert. Dabei fiel den Beamten auf, dass der 32-Jährige ein Buch über die Herstellung und den Anbau von Cannabisprodukten bei sich hatte. Dies machte die Polizisten stutzig. Sie durchsuchten ihn, fanden jedoch keinerlei Drogen. In dem darauffolgenden Gespräch erwähnte der Betroffene jedoch, dass er zwar keine Betäubungsmittel bei sich trug, aber zu Hause welche hätte. Die Ordnungshüter durchsuchten anschließend die Wohnung des nunmehr Tatverdächtigen. Dabei fanden sie in einer Kammer einen Stoffschrank mit Beleuchtung und darin eine kleine Cannabiszucht. In einem weiteren Schrank hingen bereits getrocknete Pflanzen. Die Uniformierten stellten die gefundenen Gegenstände sicher. Der deutsche Beschuldigte wird sich nun ebenfalls wegen des Verdachts des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln zu verantworten haben. Die Polizei hat in den vergangenen Tagen in Zittau mehrere Cannabispflanzen sichergestellt. Bereits am Samstag haben Polizisten am Töpferberg eine kleine Cannabiszucht entdeckt. Die Ordnungshüter fanden in einer Wohnung mehr als zehn…

weiterlesen