tok

»Corona hat mich ins Mark getroffen«

Jauernick-Buschbach. Die Malschule Nunu stand coronabedingt lange still. Seit Ende Juni kehrt wieder Leben ein. Im August gibt’s wöchentlich Workshops.

Dagmar Nolte hat in ihrer Kunstscheune in Jauernick ihr eigenes kleines Paradies gefunden. Gebäude und angrenzendes Grundstück bieten genug Platz, um sich künstlerisch zu verwirklichen und um in Workshops andere anzuleiten. Mit der Malschule Nunu hat sich die gebürtige Gelsenkirchenerin in der Oberlausitz einen Lebenswunsch erfüllt.

Dann kam Corona. Das Virus und die damit verbundenen Einschränkungen setzten auch der Künstlerin zu. In der Kunstscheune stand plötzlich alles still, Dagmar Nolte konnte auch keine Schnellporträts auf dem Altstadtfest oder dem Tippelmarkt mehr anfertigen. Und auch an den Verkauf von Bildern war kaum noch zu denken. »Die Menschen hatten Existenzängste, Corona hat alles lahmgelegt, da denkt man an viele Dinge, aber nicht daran, ein Gemälde zu kaufen«, sagt Dagmar Nolte.

Ihr Lebenstraum geriet plötzlich unverschuldet ins Wanken. »Corona hat mich ins Mark getroffen«, sagt die Künstlerin. Umso glücklicher ist sie, dass sie inzwischen wieder Workshops anbieten kann. Der erste, der Ende Juni stattfand, war umgehend ausgebucht. Unterstützung bekommt sie vom Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien. Sie hat dort für die Workshops Projektförderung beantragt. Durch die Förderung konnte sie die Preise für die Teilnehmer senken.

Der Plan für die nächsten Wochen und Monate, insbesondere für die Sommerferien, ist es, jede Woche dreitägige Workshops zu gestalten. »Da etliche Kinder, Jugendliche und Erwachsene 2021 wegen Corona nicht in die Ferien fahren können, wollen wir eine schöne Auszeit im Ateliergarten der Malschule Nunu bieten«, sagt Dagmar Nolte. Kindertagesstätten oder Jugendeinrichtungen können anfragen.

Immer von donnerstags bis samstags wird im August Fragen wie »Was wolltest du eigentlich?«, »Was wünscht du dir eigentlich?« und »Was ist schön?« nachgegangen. »Die Freude, in Bildern das wiederzugeben, was zu sehen ist oder was sonst unsichtbar ist, macht das Malen so spannend. Der Workshop richtet sich an alle, die Spaß daran haben, einmal in aller Ruhe kreativ zu sein«, sagt Dagmar Nolte. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn begrenzt, deswegen gilt wortwörtlich: Wer zuerst kommt, malt zuerst.

Sommermalwochen

  • Ort: Malschule Nunu, Am Kreuzberg 13A, 02829 Jauernick
  • 1. Termin: 05.08., 06.08. und 07.08.2021
  • 2. Termin: 12.08.; 13.08. und 14.08.2021
  • 3. Termin: 19.08.; 20.08. und 21.08.2021
  • 4. Termin: 26.08.; 27.08. und 28.08.2021
  • Zeitfenster: jeweils 10 bis 17 Uhr
  • Maximale Teilnehmerzahl: 10
  • Weitere Informationen und Anmeldung per Telefon unter 035829/669699 oder per E-Mail an info@dagmar-nolte-kuenstlerin.com.
  • Mehr Infos gibt’s auch auf www.dagmar-nolte-kuenstlerin.com.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.