Sascha Hache

Was macht ein Autohaus bei der Pflegemesse?

Who Will College Admission Essay Help Paper? There is nothing better than the work written by a specialist. Authors with whom we cooperate, have appropriate Ph.D. or Masters degrees and many years of experience. This allows them to successfully fulfill any requirements you or your university may have. Our authors are highly competent in their field of scientific discipline. We will execute perfect Löbau. Eine große Werbetafel weist seit einigen Wochen am Ortsausgang Kubschütz auf die am kommenden Wochenende in Löbau anstehende 1. Ostsächsische Pflegemesse hin. Bei Grit Hennersdorf sorgte das Plakat für einen Aha-Effekt.

Our most extensive custom http://www.ivst-vz.de/?how-to-write-an-alzheimers-essay covers everything from PhD research to custom writing your full sample PhD thesis Gerade im ländlichen Raum ist Mobilität, z.B. für Ältere und Behinderte, ein großes Thema

http://www.hans-moser.at/?buying-essays-online-safe for Affordable Prices. Oral health is an essential part of hygiene for every individual. We also assist with advising "Ich bin einige Wochen jeden Tag an diesem Schild vorbeigefahren und eines Tages machte es dann Klick, dass wir mit unserem Autohaus an dieser teilnehmen sollten", erzählt die Tochter des Firmeninhabers Jochen Hennersdorf. Dieser hatte das Unternehmen am 1. Januar 1990 als Reparaturwerkstatt in Kubschütz eröffnet. Vorher hatte er als Schlosser im VEB Kreisbau Bautzen gearbeitet ? der Traum von Selbständigkeit schwelte aber bereits zu DDR-Zeiten.

Anne Frank Paper - Papers and resumes at most attractive prices. put out a little time and money to receive the dissertation you could not even think Am 1. November 1989 war der erste Schritt mit dem Meisterbrief im Kraftfahrzeughandwerk getan. "Ihn haben alle für verrückt erklärt, dass er seinen sicheren Job aufgeben will, aber die Aufbruchsstimmung der Wendezeit war ein absoluter Glücksfall." Aber nicht nur die ? das Bautzener Autoreparaturwerk gab seinen exklusiven Skoda-Auftrag ab. Das Hennersdorfsche Drei-Mann-Unternehmen (Jochen Hennersdorf, Ehefrau Roswitha und ein Mechaniker) übernahm diesen und hatte zum Start der Werkstatt gleich volle Auftragsbücher.

 

Einige Zeit später wurden dann von Jochen Hennersdorf die ersten Neuwagen verkauft und Ende der 1990er Jahre entstand eine enge Bande zum französischen Autobauer Citroën. "Bodenständigkeit ist uns wichtig und Citroën war fast der einzige Hersteller, der keinen millionenschweren Glaspalast auf unsere Kosten verlangte. Seit der vor elf Jahren erfolgten Neugestaltung des Citroën-Händlernetzes sind wir Vertragspartner sowie Teile-und Zubehör-Großhändler. Seit diesem Jahr ebenso ein ,Citroën Business Center', sprich für Unternehmen auf die Beratung, den Verkauf und die Verwaltung von Fuhrparks spezialisiert."

Daraus ergeben hat sich ein weiterer Geschäftszweig der mittlerweile 28 Hennersdorf-Mitarbeiter an den Standorten Kubschütz und Sohland ? der Um- und Ausbau von Fahrzeugen. Da kommt wieder die Präsentation auf der 1. Ostsächsische Pflegemesse ins Spiel. Zum einen mit Fahrzeugen für Pflegedienste oder Taxiunternehmen,  zum anderen mit dem rollstuhlgerechten Umbau von Serienfahrzeugen. "Gerade der Umbau wird immer stärker nachgefragt. Familienmitglieder, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, können dann z.B. an Ausflügen ihrer Liebsten teilnehmen. Ältere wollen im ländlichen Raum mobil bleiben, für sie ist es meist das letzte Stück Freiheit."

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.