Sascha Hache

Alle für das Thema Pflege sensibilisieren

With Pro-Papers you will get the http://www.alpinarium.at/?dissertation-theology-chinese. In order to get some professional dissertation proposal assistance and useful tips for writing, many people look for a reliable writer to solve their problems. There is a plenty of custom writing companies offering a dissertation proposal service to those who dont know where to start or how to finish this paper. More than that, a Löbau. Vom WochenKurier initiiert und von der Bautzener Agentur OVWA veranstaltet, findet am 15. und 16. No­vember in der Löbauer Messehalle die 1. Ostsächsische Pflegemesse statt. Im Gespräch mit dem WochenKurier sagt die Gesundheitsexpertin der CDU-Bundestagsfraktion, Maria Michalk, warum sie sich auf die Messe freut und wie sich die Politik der Herausforderung Pflege annimmt.

Professional Create Custom Quickly Resume for students at all universities. Accredited editor. Grammar, spelling, punctuation, referencing. Maria Michalk freut sich auf die "1. Ostsächsische Pflegemesse" und über gute Nachrichten aus der Bundespolitik

Quality Transcript offers end to end transcribing solutions in dig this. Our Thesis transcription services are extremely cost Frau Michalk, Mitte November erlebt die Ostsächsische Pflegemesse ihre Premiere. Den Termin schon dick im Kalender angestrichen?Natürlich, aber dies sollten auch alle anderen Oberlausitzer so machen. Pflege ist ein absolut aktuelles Thema, auf das man bestens vorbereitet sein sollte. Es kann durch Krankheit oder Unfall jeden treffen, dies ist nicht unbedingt eine Frage des Alters. Grundsätzlich kann man aber schon sagen, dass die Menschen immer älter werden und damit auch das Risiko steigt, ein Pflegefall zu werden.

Hire industry leading cheap Business Plan For Real Estate Investments from most qualified and professional writers. We are recognized as top dissertation help company Zur Messe gibt es drei Themenbereiche ? Pflege und Betreuung, Bauen und Wohnen sowie Ausbildung und Beruf. Der richtige Ansatz?Absolut, da alle Seiten der Thematik näher beleuchtet werden. Zum Beispiel der Bereich Bauen und Wohnen. Ich sehe mir oft mein Bad an und denke daran, was wäre wenn. Würde ich mit einem Rollstuhl problemlos dort hinkommen? Oder Pflege und Betreuung. In Löbau bekommt man einen tollen Überblick, welche Dienstleister es in unserer Region gibt. Und zu guter Letzt Ausbildung und Beruf ? der Pflegebereich und das Gesundheitswesen sind Wachstumsbranchen, in denen man zukünftig viele Fachkräfte benötigt.Die aber aktuell die nötige Anerkennung vermissen?Was schade ist, aber dafür wollen wir bei der Messe werben und auch am Sonnabend, 14 Uhr, bei einer Podiumsdiskussion darüber reden, z.B. zur Frage "Was kann und was muss die Politik zum Thema Pflege leisten?".Was kann und muss sie denn?Wie bei vielen Sachen, zuvorderst einen Rahmen vorgeben und nach Vorschlägen der Betroffenen bzw. von Fachleuten notfalls nachbessern. So, wie wir es jetzt mit dem Pflegeverstärkungsgesetz, das zum 1. Januar 2015 in Kraft tritt, getan haben.

 

Was soll sich ab diesem Zeitpunkt ändern?Es wird mehr Geld für Pflegebedürftige, ihre pflegenden Angehörigen und für die Pflegekräfte zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wird 20 Jahre lang ein Teil des Beitrages, jährlich rund 1,2 Milliarden Euro, in einen Vorsorgefonds eingezahlt. So sollen die Beiträge der Versicherten auch dann stabil bleiben, wenn die geburtenstarken Jahrgänge in das typische Pflegealter kommen ? also in etwa 20 Jahren. Wo kommt das Geld dafür her?Gute Pflege hat ihren Preis. Deshalb steigt der Beitrag zur Pflegeversicherung um 0,3 Prozentpunkte. Wichtig ist, dass diese Mehreinnahmen direkt bei denen ankommen, die unsere Unterstützung brauchen. Das sind vor allem pflegende Angehörige und Demenzkranke, aber auch Pflegerinnen und Pfleger. Ein Schritt zu mehr Anerkennung der Pflegeberufe?Ja, Pflegekräfte sollen künftig nach Tarif bezahlt werden, ohne dass das bei Pflegesatzverhandlungen durch die Krankenkassen als wirtschaftliches Risiko eingestuft wird. Gleichzeitig benötigen wir aber noch 20.000 Fachkräfte, da der Betreuungsschlüssel von aktuell einer Pflegekraft auf 24 zu pflegende Menschen auf 1:20 gesenkt wird.Und wofür werden die höheren Einnahmen noch verwendet?Konkret werden außerdem alle Leistungen der Pflegeversicherung um vier Prozent angehoben und somit ein Ausgleich für die Preisentwicklung der letzten Jahre geschaffen. Spezielle Leistungen für Demenzkranke werden eingeführt, da diese andere Bedürfnisse und Anforderungen haben. Zudem findet eine Flexibilisierung in der Tages-, Nacht-, Kurzzeit- und Verhinderungspflege statt. Familien sind der Pflegedienst der Nation. Sie brauchen unsere besondere Unterstützung. Denn von aktuell 2,6 Millionen Pflegebedürftigen werden 1,9 Millionen daheim gepflegt und fast unglaubliche 1,2 Millionen nur durch die eigene Familie. Mehr Infos zum Pflegeverstärkungsgesetz finden Sie in einer PDF-Datei >>>HIER<<

Mehr Infos zur Messe gibt es unter www.pflegemesse-sachsen.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.